Das Sieger-Team v.l.n.r.: Cesar Jiminez aus der Dominikanischen Republik, Daniel Leitenberger (h-ab), Barak N. Matthew aus Nigeria sowie Maurice Rohracker (h-ab)

Erfolg beim Datafest Competition der University of Wolverhampton (GB)

Sieben Studierende der Hochschule Aschaffenburg aus den Studiengängen Erneuerbare Energien und Energiemanagement (E3) sowie Wirtschaftsingenieurwesen nahmen vom 14.-16. Februar 2017 am Datafest Competition der University of Wolverhampton nahe Birmingham teil.

Ziel dieses internationalen Wettbewerbs mit 37 Studierenden aus 11 Ländern war es, innerhalb von 48 Stunden mithilfe Methoden der Angewandten Mathematik und Informatik Einsicht in große Mengen schwer handhabbarer realer Daten zu bekommen und Erkenntnisse daraus zu gewinnen („Big Data Analytics“) sowie Ergebnisse graphisch aufzuarbeiten.

So galt es beispielsweise aus der Kriminalitätsstatistik der Polizei Birmingham die besten, sichersten, billigsten, etc. Wohnorte der Region West Midlands zu identifizieren, Prognosen für die Entwicklung der lokalen Immobilienpreise zu erstellen oder aus 12 Millionen Twitter Tweets, die kurz nach der US Präsidentschaftswahl erhoben wurden, Verhaltensmuster der Twitter affinen Wählerschaft herauszuarbeiten. U.a. konnten dadurch sog. „Social Bots", mit der die Meinungsbildung in sozialen Netzwerken beeinflusst werden soll, identifziert werden.  

Nach teils durchwachten Nächten mit viel Teamgeist, intensiver Programmierung, Auswertung und Aufbereitung der Daten u.a. mithilfe der Programmiersprache MATLAB und einer unglaublichen Portion Enthusiasmus und Durchhaltevermögen wurde nach einer hervorragenden Abschlusspräsentation das Team „Data Analytical Engineers“ mit Daniel Leitenberger und Maurice Rohracker  vom Studiengang E3 der Hochschule Aschaffenburg zum Sieger gekürt.

Ein herzlicher Dank gilt Dr. Patricia Davies von der School of Mathematics and Computer Science der University of Wolverhampton und ihren Mitarbeitern für die hervorragende Planung und Organisation des Events und die Verpflegung aller Teilnehmer. Die Aschaffenburger Studierenden sowie die sie begleitenden Professoren Michael Möckel und Jörg-M. Sautter freuen sich, im kommenden Jahr Gäste der University of Wolverhampton in Aschaffenburg zu begrüßen.

zurück zu: E3 - hier geht was!