h-ab begrüßt Gaststudierende

Kategorie: Öffentlich

60 Studierende beginnen im Oktober ihr Auslandssemester

Über 60 Studierende von 18 internationalen Partnerhochschulen beginnen Anfang Oktober ihr Auslandssemester an der Hochschule Aschaffenburg. Hochschulpräsident Prof. Dr. Wilfried Diwischek und der Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg, Klaus Herzog, hießen die neuen internationalen Studierenden diese Woche in Aschaffenburg willkommen.

Bei der offiziellen Begrüßung im Aschaffenburger Rathaus zeigte sich Hochschulpräsident Diwischek sehr erfreut, dass sich zum Wintersemester wieder so viele Studierenden für Ihr Austauschstudium an der Hochschule Aschaffenburg entschieden haben. Auch in diesem Jahr kommen wieder Auslands-Studierende der bereits lang bestehender Kooperationen, z.B. von der schweizerischen Partnerhochschule „Haute Ecole de Gestion Friborg“ und „Vilniaus Gedimino Technikos Universitetas“ (Litauen), aber auch von neuen Kooperation wie mit der „Ikonomicheski Universitet“ in Varna (Bulgarien) Die internationalen Austauschstudenten besuchen Veranstaltungen aus dem Bachelor- und Double Degree Programm der Hochschule.

Der Aschaffenburger Oberbürgermeister ermunterte die Gäste die Chancen für eine gute akademische Qualifikation zu nutzen und lud die Studierenden im Anschluss zu einer englischsprachigen Stadtführung ein.

Um den ausländischen Gästen den Einstieg so einfach wie möglich zu machen, hat das International Office der h-ab ein vielfältiges Einführungsprogramm geplant und Deutschkurse organisiert. 23 Studierende der Hochschule helfen im Rahmen eines „Buddy-Programms“ bei der Wohnungssuche, bei Anmeldeformalitäten und sonstigen Fragen. 

Besonders erfreulich ist, dass einige der Austauschstudierenden des Sommersemesters noch für ein Praktikum ihren Aufenthalt verlängert haben, oder bereits planen für Ihre Bachelorarbeit bzw. Ihren Master, weiterhin an der Hochschule Aschaffenburg zu studieren.