European Master in Customer Relationship Marketing

Kategorie: Öffentlich

Uniwersytet Ekonomiczny w Katowicach (Polen)

Université Grenoble Alpes (Frankreich)

Universidad Cardenal Herrera (Spanien)

TH Aschaffenburg kooperiert bei neuem englischsprachigen Masterstudiengang Mercuri mit drei europäischen Hochschulen.


Die Uniwersytet Ekonomiczny w Katowicach (Polen) und die Université Grenoble Alpes (Frankreich) werden im Wintersemester ein neues europäisches Masterprogramm mit einem Double-Degree-Abschluss auf den Weg bringen, an dem die Technische Hochschule Aschaffenburg und die Universidad Cardenal Herrera (Spanien) als Partner beteiligt sind. Der viersemestrige englischsprachige Studiengang Mercuri – Customer Relationship Marketing hat die Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen im Fokus und vermittelt an vier Hochschulstandorten vertieftes Praxiswissen in europäischen Wirtschaftswissenschaften, Management, Marketing, Verbraucherrecht, Kundenpsychologie, Verhalten und Forschung. Integraler Bestandteil des Studienangebots sind Module zum Erlernen der vier Sprachen der am Studiengang beteiligten Hochschulstandorte (Polnisch, Französisch, Spanisch und Deutsch). Darüber hinaus erwerben die Studierenden Soft Skills in Kommunikation, interkulturellem Management und Führung.

Das neue Masterprogramm soll bereits zum kommenden Wintersemester 2020/21 in Kattowitz als polnisch-französischer Double-Degree-Studiengang an den Start gehen. Die TH Aschaffenburg wird als Konsortiumspartner das dritte Semester ausrichten und dabei Synergieeffekte des englischsprachigen Masterstudiengangs International Management in der Fakultät Wirtschaft und Recht nutzen. Der Hochschulpartner in Valencia wird das vierte und letzte Studiensemester ausrichten. Mittelfristig ist zwischen allen Partnern ein joined degree, d. h. ein integrierter gemeinsamer Studiengang und -abschluss geplant. 

Interessierte Studierende bewerben sich bei der koordinierenden Universität in Kattowitz für den internationalen englischsprachigen Studiengang mit einem integrierten Doppelabschluss (MA) der beiden Hochschulen in Kattowitz und Grenoble. Für das internationale Programm Mercuri fallen pro Semester 1.000 Euro an programmbezogenen Gebühren in Kattowitz an. Nähere Informationen sind auf der Internetseite des neuen Studiengangs zu finden: https://www.mastermercuri.eu/

Die Partnerschaft im Rahmen des europäischen Masterstudienprogramms Mercuri kam durch die Mitwirkung der TH Aschaffenburg an dem noch bis Ende des Jahres laufenden EU-Projekt PROMINENCE (Promoting Mindful Encounters Through Intercultural Competence and Experience) zustande. 2019 führte die TH Aschaffenburg für die Dauer von einer Woche ein so genanntes Erasmus+ Intensivprogramm zum Thema „Managing and Leading in different Cultures“ mit über 40 Studierenden und 10 Gastdozentinnen und -dozenten aus sechs europäischen Partnerhochschulen erfolgreich durch. 

Auf Seiten der TH Aschaffenburg ist Prof. Dr. Alexandra Angress als Ansprechpartnerin zuständig für den Aufbau und die Durchführung des neuen Master-Programms. Nachdem alle Partner den Mercuri-Rahmenvertrag unterzeichnet haben, befinden sich nun die Durchführungsbestimmungsverträge in der finalen Prüfungs- bzw. Abstimmungsphase.