Aschaffenburg-Camra Roboterhand

Das CAMRA-Labor hat jüngst die Aschaffenburg-Camra Roboterhand fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Das System mit 19 Freiheitsgraden verfolgt konsequent ein Low-Cost Konzept bei dem nachgewiesen wird, dass eine Roboterhand - bei geeigneter Auslegung - überwiegend aus marktgängigen Komponenten aufgebaut werden kann.

Alle nicht am Markt verfügbaren Komponenten (Gehäuse, Ansteuerelektronik, ...) wurden vom CAMRA-Labor in Eigenregie erstellt, getestet und implementiert.

Weitere Details zur Aschaffenburg-Camra Roboterhand folgen in Kürze auf den CAMRA-Laborseiten!

Die Aschaffenburg-Camra Roboterhand unmittelbar nach der Erstinbetriebnahme...

ÜBER UNSAKTUELLESKOMPETENZBEREICHELEHRE