Panelstudie des Instituts für Vermögensverwaltung


Das Institut für Vermögensverwaltung InVV führt jährlich eine Panelstudie durch, um den unabhängigen Markt der Vermögensverwaltungen zu analysieren. Damit werden die neusten Entwicklungen und Veränderungen des Marktes aufgedeckt.

Die TH Aschaffenburg führt jährlich eine Panelstudie durch
Projektleitung: Prof. Dr. Hartwig Webersinke
Hochschule: Technische Hochschule Aschaffenburg
Forschungsschwerpunkt: Business & Law
Projektlaufzeit: fortlaufend / jährlich

BusinessLaw   AssetManagement   Prof.Dr.Webersinke  


Hintergrund und Ziele

Das Institut für Vermögensverwaltung InVV betreibt Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der Vermögensverwaltung. Dazu gehört die jährliche Panelstudie. Ziel der Studie ist es, eine hohe Transparenz über den Markt der Vermögensverwalter zu schaffen. Daraus ergibt sich sowohl ein Mehrwert für die gesamte Branche als auch für Interessenten und Kunden des Marktes.

Um den unabhängigen Markt der Vermögensverwaltungen zu analysieren, wird die jährliche Panelbefragung durchgeführt. Dazu werden alle deutschlandweit bei der BaFin registrierten unabhängigen Vermögensverwaltungen eingeladen. Ziel der Studie ist es, Veränderungen und Entwicklungen des Marktes zu analysieren sowie einen Überblick über die allgemeine Lage der Vermögensverwaltungen zu erhalten. Außerdem werden aktuelle Themen, die die Branche besonders betreffen, mit in die Befragung aufgenommen.


Methoden

Die Panelstudie wird als Onlinebefragung in den Monaten Februar / März durchgeführt und besteht aus rund 70 Fragen. Im Jahr 2021 fand bereits die achte Panelstudie statt.

Folgende Themenbereiche werden in der Umfrage abgefragt:

  • Entwicklung der Kundenstruktur und dem verwalteten Vermögen
  • Organisation der Gesellschaft und die Entwicklung der Mitarbeiterstruktur
  • Allgemeine Lage der Vermögensverwaltungen
  • Anlagestrategie
  • Aktuelle Themen (bspw. „Nachhaltigkeit in der Anlagestrategie“)


Um die Veränderungen und Entwicklungen des Marktes der unabhängigen Vermögensverwaltungen aufzuzeigen, wird bei der Auswertung der Studie ein bestimmtes Panel an Vermögensverwaltungen betrachtet. Im Jahr 2021 wurden alle Vermögensverwaltungen, die bereits sieben oder acht Mal an der Panelstudie teilgenommen haben, bezüglich der Entwicklungen des Marktes analysiert. Das garantiert, dass konsistente Aussagen über die Marktentwicklungen getätigt werden können.


Ergebnisse

Thesenblatt 2020

Hervorzuheben ist, dass mit der Studie eine Abdeckung von ca. 40% des geschätzten Marktes an unabhängigen Vermögensverwaltungen erreicht werden. Im Jahr 2021 nahmen von etwa 400 unabhängigen Vermögensverwaltungen in Deutschland 173 teil. Von diesen 173 teilnehmenden Verwaltungen konnten 160 Datensätze ausgewertet werden. Das ergibt einen prozentualen Anteil von 40%.


Projektteilnehmende



Kooperationen

Sind Sie an ähnlichen Forschungsprojekten interessiert - als Professorin oder Professor, Doktorandin oder Doktorand oder als Studierender? Wenn Sie auf der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten sind, freuen wir uns, unser gemeinsames Kooperationspotenzial zu ermitteln. Bitte kontaktieren Sie Prof. Dr. Webersinke per Telefon ( 49 6021/4206-724) oder per Mail an hartwig.webersinke@th-ab.de


mehr über den Forschungsschwerpunkt Business & Law