TETRA/TETRACELL Einfluss von Strahlung auf menschliche Zellen


Standardisierter Messaufbau für die Exposition von Neuronen und Herzmuskelzellen mit Signalen aus modernen digitalen Bündelfunkdiensten (TETRA).

Es besteht Unsicherheit bei der Festlegung von Grenzwerten für Funksysteme
Projektmanagement: Prof. Dr.-Ing. Thielemann, Prof. Dr.-Ing. Bochtler
Hochschule: Technische Hochschule Aschaffenburg
Forschungsschwerpunkt: Intelligent Systems
Projektlaufzeit: 01.01.2014–31.12.2017

IntelligentSystems   IntelligentSensorsSignals   Materials   MaterialTestingSensorTechnology   InformationInnovationManagement   InnovationManagement   Prof.Dr.-Ing.Thielemann   Prof.Dr.-Ing.Bochtler


Zusammenfassung

Es gibt zahlreiche Studien mit widersprüchlichen Aussagen zu den möglichen Gesundheitsrisiken durch Mobilfunkstrahlung. Daraus resultiert eine hohe Unsicherheit bei der Festlegung von Grenzwerten für die Einführung neuer Funksysteme - wie TETRA für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Das interdisziplinäre Projekt TETRACELL unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Bochtler entwickelte standardisierte Systeme zur Untersuchung der biologischen Primäreffekte nichtionisierender Strahlung. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Christiane Thielemann (Leiterin des biomems-Labors) wurden Hirn- und Herzmuskelzellkulturen mit TETRA-typischen Pulsfrequenzen bestrahlt, um den Einfluss von Funkdiensten auf die Funktionalität des menschlichen Gehirns und Herzens zu untersuchen.


Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


Kooperationen

Möchten Sie in unserem Forschungsteam mitarbeiten? Forschen Sie als Professorin oder Professor, als Doktorandin oder Doktorand oder als Studentin oder Student zu einem ähnlichen Thema? Suchen Sie nach Beteiligungsmöglichkeiten an einem Forschungsprojekt zu diesem Thema? Wir ermitteln gerne unser Kooperationspotenzial. Bitte wenden Sie sich an Prof. Dr.-Bochtler per Telefon (+49 6021/4206-816) oder Mail an Ulrich.Bochtlerth-abde sowie an Prof. Dr.-Ing. Thielemann per Telefon (+49 6021/4206-817) oder Mail an Christiane.Thielemannth-abde.


mehr über den Forschungsschwerpunkt Intelligent Systems

mehr über den Forschungsschwerpunkt Materials

mehr über den Forschungsschwerpunkt Information & Innovation Management