Forschen und nutzbringend kooperieren


Neben dem Ausbau und Sicherung des Renommees der Hochschule im Umfeld der angewandten Forschung und des Technologietransfers ist das oberste Ziel der Forschungseinrichtung ZeWiS (seit ihrer Gründung in 2011) die Teilhabe von Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft an wissenschaftlichen Erkenntnissen. Durch anwendungsbezogene Forschungsprojekte sowie zielgerichtete Wissensvermittlung können diese ihre individuellen Wettbewerbsvorteile weiter ausbauen und nachhaltig sichern. Die Angebote des ZeWiS liegen in den Schwerpunktbereichen Materials, Intelligent Systems und Information Management.
 

 

Materials

Im Forschungsschwerpunkt Materials arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Projekten zu den Themen Materials Testing, Clean Tech und Innovative Material Processing. Die Arbeitsgruppe Angewandter Lasertechnik und Photonik (ALP) ist am ZeWiS durch das Laser Applikationszentrums LAZ, das Zentrum für additive Fertigung (ZAF) und das Open Innovation Lab (OIL) vertreten. Der Fokus des Open Innovation Lab´s liegt vor allem in der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft durch Bereitstellung von Spitzentechnologie im Bereich Lasermaterialbearbeitung, Additive Fertigung, Werkstoffuntersuchungen und Messtechnik.

 

Information Management

Zu dem Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt "Information Management" zählt im ZeWiS das Wissenstransferprojekt des Europäischen Sozialfonds (ESF) „mainproject digital“. mainproject digital zielt auf die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit insbesondere kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU) der Region Bayerischer Untermain und nimmt Themen und Trends vorwiegend im Kontext der Digitalen Transformation in Form von Netzwerkveranstaltungen, Workshops und Veröffentlichungen auf. Zudem steht mainproject digital im Rahmen von individuellen Beratungsprojekten eng im Dialog mit Entscheidern, um hochschulseitig vorhandenes Wissen zu vermitteln und die zielgerichtete Umsetzung in die betriebliche Praxis zu ermöglichen.

 

Intelligent Systems

Im Schwerpunkt Intelligent Systems forschen im ZeWiS interdisziplinäre Teams anwendungsorientiert in den Themenbereichen Intelligent Mobility, Intelligent Sensors & Signals, Electronic & Electric Drives, Robotics & Automation, Clean Tech sowie Artificial Intelligence & Data Science. Innerhalb des Forschungsthemas "Intelligent Mobility" setzt sich beispielsweise das Kompetenzzentrum „Competent Control", gemeinsam mit Partnern aus der Industrie, mit innovativen Fahrzeugregel- und Fahrzeugsicherheitssystemen sowie vorausschauenden und selbstständig agierenden Fußgängerschutzsystemen auseinander. Die Arbeitsgruppe "Intelligent Sensors & Signals", erforscht wiederum die KI-gestützte Perzeption zur Interpretation menschlicher und maschineller Verhaltensmuster.

Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit mit ZeWiS?
Unsere Forschungsreferenten unterstützen Sie gerne bei der Planung neuer Projekte.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen!