TH Aschaffenburg - University Of Applied Sciences

Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie – Neu ab WS 21/22

Die Frage, was Sie und Ihre Mitmenschen antreibt, fesselt Sie? Sie wollen wissen, was uns zu bestimmten Verhaltensmustern beim Einkaufen oder in Gruppen verleitet und haben ziemlich viel übrig für klassische BWL? Dann Sind Sie hier beim Studiengang Wirtschaftspsychologie genau richtig. Bei uns bekommen Sie nur das Beste aus beiden Welten: Klassische Betriebswirtschaftslehre kombiniert mit dem Studium der Verhaltenswissenschaft. Mit diesem Studiengang sichern Sie sich ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Grundlegende Daten

Abschluss: Bachelor of Science

Weiterqualifikation: Master of Arts oder Master of Science

Umfang: 210 ECTS in 7 Fachsemestern, davon sechs Hochschulsemester und ein Praxissemester

Beginn des Studiums: Jährlich zum Oktober

Bewerbungsfrist:   siehe hier

Wirtschaftspsychologie an der Technischen Hochschule Aschaffenburg

Wirtschaftspsychologie an der Technischen Hochschule Aschaffenburg

Sie lernen alles rund um die interdisziplinäre Kombination von Wirtschaft und Psychologie. Zu Beginn gehts um die klassischen Grundlagenthemen der BWL wie Marketing, Rechnungswesen, Investition und Finanzierung sowie Personalführung. Den zweiten Schwerpunkt bei der Grundlagenvermittlung bilden die Psychologiethemen: Kommunikation, Selbst- und Teammanagement, Arbeits- und Organisationspsychologie, Motivation und Handeln sowie Sozialpsychologie.

Im weiteren Verlauf vertiefen Sie Ihr Wissen und besuchen Vorlesungen, Praktika und Seminare wie Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Strategisches Management und Change und Unternehmensführung. Natürlich warten auch wieder spannende Psychologiethemen auf Sie: Mach Sie sich fit in Verhandlungsmanagement und Mediation, Behavioral Finance, Kauf- und Werbepsychologie sowie Medienpsychologie.

Ganz zum Schluss gehts um Spezialisierung: Sie bilden sich in Wirtschaftspolitik und anderen Pflichtvorlesungen weiter und wählen aus Studienschwerpunkten aus. Einer dieser Schwerpunkte sollte auf jeden Fall im Bereich der Wirtschaftspsychologie liegen. Machen Sie, was Sie besonders interessiert. Zum Beispiel:


Neben dem ganzen Psychologie- und BWL-Know-how lernen Sie andere spannende Themen wie Unternehmensethik oder Nachhaltigkeitsmanagement in den sogenannten Wahlpflichtmodulen kennen und werden richtig gut in fachspezifischem Englisch. Und natürlich lernen Sie bei uns auch, wissenschaftlich zu arbeiten. Das können Sie schließlich in Ihrer Bachelorarbeit unter Beweis stellen.


Flyer zum Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie


.

Wirtschaftspsychologie Technische Hochschule Aschaffenburg



Copyright © 2019 TH Aschaffenburg. Alle Rechte vorbehalten.

Seite drucken