3.9.2015

Erster Deutschintensivkurs an der h-ab

Teilnehmer aus 13 Nationen

Zwischen dem 10. August und 3. September 2015 fand an der Hochschule Aschaffenburg erstmals in der vorlesungsfreien Zeit ein vierwöchiger Deutschintensivkurs für Anfänger statt. Dieses Pilotprojekt hatte die stellvertretende Leiterin des Sprachenzentrums der Hochschule, Frau Prof. Dr. Renate Link, initiiert und gemeinsam mit Frau Melissa Sommer vom Career Service der Hochschule erfolgreich implementiert.

Teilgenommen haben an der ersten Runde insgesamt 16 Deutschlerner aus nahezu ebenso vielen Nationen (Äthiopien, Albanien, Algerien, Aserbaidschan, Bulgarien, Indien, dem Iran, Laos, Nigeria, Pakistan, Rumänien, Russland und Syrien), darunter auch Flüchtlinge mit akademischem Hintergrund, die das Integrationsamt der Stadt Aschaffenburg vermittelt hatte. Am letzten Unterrichtstag, der in diesem Kursmodell für eine Exkursion reserviert ist, statteten die Teilnehmer zusammen mit ihren Dozenten Frau Daniela Tichay und Herrn Stephan Kotthaus dem Funkhaus Aschaffenburg einen Besuch ab und erhielten so einen interessanten Einblick in eines der erfolgreichsten Medienunternehmen der Region. Im Anschluss daran ließen sie den Kurs bei einem gemeinsamen kulinarischen Fest der Nationen ausklingen.

Im Sommer 2016 soll das Angebot auf verschiedene Niveaustufen ausgeweitet werden; gelernt wird weiterhin in attraktiven Kleingruppen. Die Deutschintensivkurse richten sich dabei nicht nur an die bereits genannte Teilnehmergruppe, sondern auch an Austauschstudierende und solche, die es werden möchten, sowie an nicht-studentische erwachsene ausländische Lerner wie Praktikanten, Arbeitnehmer, Entsandte, Urlauber bzw. Besucher von Aschaffenburg aller Art und nicht zuletzt an Dozenten und Mitarbeiter von Partneruniversitäten. Die Kurse eignen sich nämlich auch bestens als „Sneak Preview“, um die Stadt und Hochschule Aschaffenburg vor der Entscheidung für einen Umzug bzw. längeren Aufenthalt vor Ort – sei es im Rahmen einer beruflichen Veränderung, Student, Teaching oder Staff Mobility – unverbindlich kennenzulernen.

Mit der Initiierung dieser auch für Nicht-Studenten offenen Deutschintensivkurse schärft die Hochschule Aschaffenburg durch die Zusammenarbeit mit der Stadt Aschaffenburg bei der Teilnehmervermittlung nicht nur ihr regionales Weiterbildungsprofil, sondern steigert auch ihre internationale Attraktivität, da Austauschstudierende der Hochschule jetzt neben den Deutschkursen innerhalb der Vorbereitungswochen und den semesterbegleitenden Deutschkursen eine weitere effektive Möglichkeit haben, Kenntnisse in der deutschen Sprache zu erwerben bzw. zu vertiefen.

Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten (ab Frühjahr 2016) für die Sommerkurse 2016 finden Sie unter www.h-ab.de/learngerman.

 
Lecture rooms
Campus Aschaffenburg UAS
Field trips and visits
City of Aschaffenburg