MINTzE 4.0

Das Projekt MINTzE ist im Jahr 2020 in die bereits vierte Projekt-Phase gestartet. Gefördert wird das Projekt erneut durch das Bayerische Wissenschaftsministerium und der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. In der vierten Projektphase stehen vor allem die Digitalisierung und der Ausgleich der Heterogenität der Studierenden im Vordergrund. Weiterhin gefördert wird die Kooperation mit Schulen und Wirtschaftsunternehmen.

Die sich bewährten Maßnahmen aus den vorherigen Projekten sollen im Projekt MINTzE 4.0 weiter ausgebaut und durch Digitalisierung der Lehrmittel erweitert werden. Die Erstsemestereinführung wurde beispielsweise mit den Erstsemester-Moodle-Kursen um eine digitale Komponente ergänzt. In diesen Moodle-Einführungskursen lernen die Studierenden bereits vor Start des ersten Semesters ihre Mentoren und Dozierenden kennen und erhalten dort weitere Informationen über ihren Studiengang und den Einstieg in das erste Semester.

Mentoring 2020

Durch die Vernetzung und die stetige Kommunikation mit älteren Studierenden und ihren Mentoren können die Erstsemesterstudierenden vom Erfahrungsschatz der höheren Semester profitieren. Gerade in der Phase der Prüfungsvorbereitung stellt dies eine große Bereicherung dar.

Um die Kommunikation zwischen den Semestern zu fördern wurde der Moodle-Kurs „Offenes Lernzentrum“ erstellt. Hier werden verschiedene Materialien aus Tutorien und Tipps zu Büchern und Internetquellen zusammengetragen und ausgetauscht. Zusätzlich haben die Studierenden dort Zugang zu verschiedenen Kommunikationskanälen wie Chats und Foren.

Vernetzung der Studierenden