Im Projekt MINTzE II, gefördert von 2012 bis 2015 durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. im Rahmen des Förderprogramms "Erfolgreicher MINT-Abschluss an bayerischen Hochschulen", wurde gemäß des Projektauftrages die „Steigerung der Absolventenquote“ der Fakultät Ingenieurwissenschaften untersucht.

Durch Maßnahmen zur Studienorientierung und -vorbereitung informieren sich Schüler in verschiedensten Veranstaltungen über die Inhalte und den Ablauf eines Studiums und Studienanfänger werden gezielt auf ihr Studium vorbereitet.

Untersuchungen zu Exmatrikulationen und Studienfortschritt zeigen, dass die meisten gefährdeten Studenten in mehreren Fächern vor allem in den ersten beiden Semestern schwächen aufweisen. Auf Basis dieser Erkenntnisse wurde ein entsprechender Maßnahmenkatalog zur Reduzierung der Abbrecherquote entwickelt (z.B. Erstsemestereinführung, Tutorienangebot, Beratungsgespräche, uvm.).

Maßnahmen zur Studien- orientierung und -vorbereitung
Untersuchungen zum Studienfortschritt
Unterstützungsangebote in den ersten beiden Studiensemestern

zurück zu MINTzE