Auch wenn es einfach klingt: Informationen - sprich Adressen - sind die wichtigste Grundvoraussetzung, um an einen Job im Ausland zu kommen. Die Frage ist nur, wie komme ich an die Informationen und wer hilft mir bei der Suche?
Engagement, Fantasie und vor allem Durchhaltevermögen sind hier von Nöten!

Bei uns können Sie sich Fachliteratur z.B. zum Thema "Bewerben auf Englisch" oder "Kulturschock" ausleihen. Außerdem bieten wir einen Bewerbungsunterlagen-Check an. Für Studierende, die sich für ein Praktikum oder eine Stelle in Großbritannien interessieren haben wir alles Wissenswerte zu CV und Covering Letters zusammen gestellt.

Seminare zum "Bewerben auf Englisch"
 

Der Career Service bietet regelmäßig Seminare zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch auf Englisch an. Aktuelle Termine finden Sie unter dem Punkt Aus- und Weiterbildung.

Technische Hochschule Aschaffenburg i.V.m. Partnerhochschule GJU

Der Career Service der Technischen Hochschule Aschaffenburg bietet in Verbindung mit der Partnerhochschule German-Jordanian-University (GJU) ein Praktikum im Bereich Marketing/Organisation an. Mehr Informationen unter der Seite Know-How-Transfer.

Auslandshandelskammern

Auch die Deutschen Auslandshandelskammern bieten oft auf Ihrer Website Praktikumsangebote im Ausland an. Einige vermitteln auch Praktika in Unternehmen der Region und unterstützen bei der Beschaffung von Aufenthaltsgenehmigungen und Unterkünfte: http://ahk.de/

Institute


Stellenbörsen

 

USA


UK


Bali

 

Schweiz


Irland


Neuseeland

 

Schottland


Spanien


Türkei


Branchen- und Unternehmensverzeichnisse

Adressen finden Sie auch über Branchen- und Unternehmensverzeichnisse. Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu den Niederlassungen ausländischer Unternehmen in Deutschland auf oder zu deutschen Unternehmen, die im Ausland aktiv sind. Adressen, Firmenprofile und mehr finden Sie auf den Webseiten der Außenhandelskammern und zum Teil bei den Botschaften. Nicht alle Adressverzeichnisse sind kostenlos.

Netzwerk

Nutzen Sie natürlich auch Ihre Netzwerke und Ihre persönlichen Kontakte: Freunde, Verwandte, Austauschstudierende, Lehrende an Ihrem Fachbereich.

Career Guides weltweit (PDF, jeweils ca. 2 MB)


Nichtkommerzielle Vermittlungsagenturen

Nachfolgend finden Sie einige nichtkommerzielle Vermittlungsagenturen, die kostenlose bzw. vergleichsweise günstige Vermittlungen anbieten.

Hinweis für Praktika in den USA: Um das erforderliche J-1 Visum zu erhalten, müssen Sie in der Regel den kostenpflichtigen Service einer entsprechend legitimierten Austauschorganisation (sog. designierte Sponsoren) nutzen. Hier lohnt sich ein Preis-/Leistungsvergleich.

AIESEC

AIESEC ist mit mehr als 100.000 Mitgliedern in 124 Ländern die größte internationale Studentenorganisation der Welt. Egal ob du dein eigenes Team leitest, eine Konferenz organisierst oder eine Marketing-Kampagne planst – als Mitglied bei AIESEC gehst du in die Verantwortung, machst wertvolle Erfahrungen für dein späteres Berufsleben, erlangst Softskills, die dir das theoretische Uni-Leben nicht unbedingt bieten kann und lernst viele Studenten aller Fachrichtungen durch Workshops und Konferenzen kennen! Unabhängig von einer Mitgliedschaft bietet AIESEC Aschaffenburger Studenten die Möglichkeit eines Auslandspraktikums – in Form sozialer Entwicklungsarbeit oder als Firmenpraktikum.

Deine Chancen bei AIESEC: International Exchange, Team Work, Leadership, networking and friendship!Besuche unseren Infoabend immer am Anfang vom Semester und erfahre mehr über AIESEC.

Termine findest du auf unserer offiziellen Facebook-Seite:
www.facebook.com/pages/AIESEC-Aschaffenburg/178598632219429

Für mehr Informationen:
www.aiesec.de


Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) bietet zusammen mit ausgewählten Programmpartnern Jobs und Praktika in verschiedenen Ländern an und richtet sich an Studierende und Graduierte aller Fachrichtungen.

In der Regel handelt es sich bei den Angeboten um bezahlte Tätigkeiten und Jobs, die nicht immer den Kriterien eines in der Studienordnung geforderten fachlich qualifizierten Praktikums entsprechen. Die Reisekosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Für einige Angebote sind zusätzlich noch Programmgebühren zu entrichten.

Für mehr Informationen:
http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/service/Ueberuns/WeitereDienststellen/ZentraleAuslandsundFachvermittlung/JobsundPraktika/JobsundPraktikaimAusland/index.htm


Kommerzielle Vermittlungsagenturen

Es gibt viele Agenturen, die sich auf die Vermittlung von Praktikumsstellen im Ausland spezialisiert haben. Hier erhält man, natürlich gegen Gebühr, auch Unterstützung bei der Visums-Beantragung, ggf. Unterstützung vor Ort etc. Wenn Sie diesen Service in Anspruch nehmen möchten, prüfen und vergleichen Sie die angebotenen Leistungen genau, v.a. Preise und Qualität der Praktika. Vergewissern Sie sich, dass das Honorar erst nach erfolgreicher Vermittlung fällig wird.

_________________________________________________

Hat Ihnen die Seite geholfen? Ist eine Information veraltet?
Bitte senden Sie uns Ihr Feedback zu.

Stand: 10.12.2015, IF (Career Service)