Das Double Degree Programm richtet sich an Studierende der Studiengänge Elektro- und Informationstechnik und Mechatronik. Das Programm gibt den Studierenden die Möglichkeit ein Jahr ihres Studiums an der Hochschule in Seinäjoki in Finnland zu verbringen. Außerdem werden sie mit dem Bachelor beider Hochschulen abschließen.


Ablauf

Double Degree Studierende verbringen ihr 3. und 4. Semester an der Seinäjoki UAS in Finnland. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Die Bachelorthesis wird von je einem Professor beider Hochschulen betreut und auf Englisch verfasst.

Hier finden Sie das Kursangebot der Seinäjoki UAS.

Dieses Kursangebot steht auch Studierenden (IW) zur Verfügung, die nicht im Rahmen des Double Degree Programms ein Auslandssemester in Seinäjoki absolvieren möchten. Die Hochschule Seinäjoki behält sich kurzfristige Änderungen des Kursangebots vor.

Pflichtfächer und Wahlfächer

Während des Auslandsaufenthalts in Seinäjoki müssen 90 ECTS Punkte erbracht werden. Hiervon gehen 60 ECTS Punkte durch eine Pauschalanerkennung auf das 3. und 4. Semester in den Notenschnitt ein. Die Fächer, die hierfür absolviert werden müssen, werden von der Technischen Hochschule Aschaffenburg festgelegt. 30 ECTS Punkte sind Wahlfächer und können von den Studierenden selbst gewählt werden. Sie sind für den Notenschnitt nicht relevant.


Bewerbungsverfahren

Die Bewerbungfrist für das Erasmus-Programm kann der aktuellen Ausschreibung entnommen werden. Für die Bewerbung an der Partnerhochschule werden folgende Unterlagen benötigt.

Bewerbungsunterlagen:


Mehrwert des Double Degrees

Der internationale Doppelabschluss verbessert die Chancen der Absolventen auf dem globalen Arbeitsmarkt. Zudem erweitern die Studenten mit dem verlängerten Auslandsaufenthalt ihre Fremdsprachenkenntnisse und interkulturellen Kompetenzen.


"Mit einem Auslandsstudium zeigt ein Student /eine Studentin Selbstständigkeit, Unabhängigkeit, Flexibilität, interkulturelle Kompetenz und die Bereitschaft zur Mobilität. Alles Dinge, die wir von Bewerbern erwarten."
Constance von Struensee, Director Human Resources Europa
Takata-Petri AG

"Ein wesentlicher Faktor für den erfolgreichen Berufseinstieg in ein internationales Unternehmen ist die Fähigkeit, sich schnell zu vernetzen, sich zu integrieren - eine Fähigkeit, die weit über das Fachwissen hinaus reicht. Integrationsfähig ist, wer sich im internationalen Umfeld sprachlich sicher bewegt und im interkulturellen Kontext überzeugend agiert. Ein internationaler Doppelabschluss im Rahmen des Studiums bescheinigt, dass Beides – Sprache und Interkulturalität – intensiv geübt wurde. Daher ist der Doppelabschluss auf jeden Fall ein gutes Plus für den Berufseinstieg."
Stefan Kiefer, Leiter Human Resources Trucks
Linde Material Handling

"Als Weltmarkführer für Lenkradsysteme steuern wir aus Aschaffenburg Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen großen Wirtschaftsregionen. Wir suchen gezielt Absolventen, die neben soliden Fachkenntnissen die internationale Orientierung schon aus der Hochschulausbildung mitbringen."
Carolin Gleichmann, Manager Human Resources
TRW Automotive Safety Systems GmbH

Ansprechpartner

International Office:
Tel.: 06021/4206-604
E-Mail: international@th-ab.de

Fakultät Ingenieurwissenschaften:
Prof. Dr. Kilian Hartmann
E-Mail: kilian.hartmann@th-ab.de