Christian Pioch, Prof. Dr.
Professor Fakultät Wirtschaft und Recht

Telefon: +49 6021/4206-725
Fax: +49 6021/4206-600
Christian.Pioch@th-ab.de

Raum: C1/05/114

Lehrgebiete

  • Bürgerliches Recht
  • Bau- und Architektenrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht

 

Veroeffentlichungen

Monographien

  • Nutzungen und die Rückabwicklung gegenseitiger Verträge, Nomos Verlag 2016
  • Markus/Kapellmann/Pioch, AGB-Handbuch Bauvertragsklauseln, 5. Auflage, Werner Verlag 2019

 

Aufsätze

  • Die Tenorierung der außergerichtlichen Kosten des beigeladenen Bauherrn, JuS 2015, 226
  • Die Darlegungs- und Beweislast bei Bauzeitnachträgen aus Sicht des Auftragnehmers, IBR 2015, 1037
  • Das Vertrauen in die Vollständigkeit und Richtigkeit des Leistungsverzeichnisses, Der Bausachverständige 2015, 64
  • Die Folgen einer unerkannt gescheiterten Abnahme iSv § 640 BGB, JA 2015, 650
  • Zur Wirksamkeit einer insolvenzbedingten Kündigung des Auftraggebers nach § 8 Abs. 2 Nr. 1 VOB/B, Der Bausachverständige 2016, 55
  • Die Kündigung im Werkvertragsrecht, JA 2016, 414
  • Die verjährungshemmende Wirkung des Mahnbescheids, MDR 2016, 863
  • Einstweilige Verfügung gegen die Inanspruchnahme einer Bürgschaft auf erstes Anfordern, JuS 2018, 438
  • Der "vereinbarte Werkerfolg" in § 650b BGB und der funktionale Mangelbegriff - Eine rechtsdogmatische Betrachtung, AcP 219 (2019), 703

 

Fallbearbeitungen

  • Anfängerklausur - BGB AT - Der minderjährige Stellvertreter, JA 2018, 815

 

Editorial

  • Privilegierung der VOB/B - Abweichung ist nicht gleich Abweichung, NZBau 2019, 273

 

Urteilsanmerkungen

  • Muss ein Bieter das Leistungsverzeichnis mit den Angebotsplänen abgleichen? Anm. zu OLG Naumburg, Urteil vom 13.10.2014 - 12 U 110/14, IBR 2016, 628
  • Architektenvertrag ist kein Bauvertrag: Privater Bauherr kann widerrufen! Anm. zu OLG Köln, Beschluss vom 23.03.2017 - 16 U 153/16, IBR 2017, 501
  • Der Auftragnehmer schuldet (nur) den vereinbarten Erfolg, nicht das erhofte Ergebnis Anm. zu BGH, Urteil vom 22.03.2018 - VII ZR 71/17, IBR 2018, 327
  • Erwartung nicht erfüllt: Auftragnehmer kann keine Preisanpassung verlangen! Anm. zu OLG Schleswig, Urteil vom 08.02.2019 - 1 U 30/18, IBR 2019, 322
  • Über Sanierung falsch beraten: Wie hoch ist der Schaden des Auftraggebers? Anm. zu OLG Koblenz, Urteil vom 13.12.2018 - 2 U 198/18, IBR 2020, 344
  • Instandhaltungsmaßnahmen ohne Beschluss: Keine Schadensersatzpflicht der WEG! Anm. zu LG München, Beschluss vom 11.12.2019 – 1 S 8293/19 WEG, IMR 2020, 379
  • Wer schweigt, stimmt nicht zu! Anm. zu OLG Stuttgart, Urteil vom 11.07.2019 – 13 U 230/18, IBR 2020, 388
  • Vertrauen zerstört: Keine Fristsetzung zur Mängelbeseitigung erforderlich! Anm. zu OLG Stuttgart, Urteil vom 11.07.2019 – 13 U 230/18, IBR 2020, 400
  • Architekt muss nicht auf offensichtlich unauskömmliche Angebotspreise hinweisen! Anm. zu OLG Dresden, Urteil vom 07.12.2017 – 10 U 245/17, IBR 2020, 468
  • Falsche Faxnummer eingetippt: Keine Wiedereinsetzung! Anm. zu LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 16.06.2020 – L 11 R 3926/19, IBR 2020, 495
  • Eine vereinbarte Bemusterung bestimmt das Bau-Soll! Anm. zu OLG Naumburg, Urteil vom 04.04.2019 – 9 U 10/17, IBR 2020, 1042
  • Verstoß gegen das Schwarzarbeitsgesetz wird von Amts wegen berücksichtigt! Anm. zu LG Flensburg, Urteil vom 29.05.2020 – 2 S 5/19, IBR 2020, 2973
  • Welche (Rechts-)Beratungspflichten hat ein Architekt? Anm. zu OLG Dresden, Urteil vom 07.12.2017 – 10 U 245/17, IBR 2020, 3059

 

Lebenslauf

1986 geboren in Miltenberg / Bayern

2005-2010 Jurastudium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit studienbegleitenden Aufenthalten an der Universität Brüssel und der Diplomatischen Akademie in Wien

2010 Erste juristische Staatsprüfung mit Schwerpunkt im deutschen und europäischen Verwaltungsrecht

2010-2013 Leiter eines Examenstuoriums im Zivilrecht an der Juristischen Fakultät Heidelberg

2010-2014 Mitarbeiter am Institut für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Insolvenzrecht Heidelberg - Lehrstuhl Prof. Dr. Thomas Lobinger

2012-2014 Referendariat am Landgericht Heidelberg mit Stationen am Verwaltungsgerichtshof Mannheim und dem deutschen Generalkonsulat in St. Petersburg (Russland)

2014 Zweite juristische Staatsprüfung mit Schwerpunkt Verwaltungsrecht

2015 Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg als Stipendiat der Graduiertenakademie der Universität Heidelberg mit der Arbeit "Nutzungen und die Rückabwicklung gegenseitiger Verträge"

2014-2017 Rechtsanwalt für Bau- und Architektenrecht bei Kapellmann und Partner, München

2015-2017 Erstellung und Besprechung von Examensklausuren im Zivilrecht an der Juristischen Fakultät München

2017 Theoretische Prüfung des Fachanwalts für Bau- und Architektenrecht

seit 2017 Inhaber einer W2-Professur für Bürgerliches Recht und Baurecht an der Hochschule Aschaffenburg