Lehrgebiete

Volkswirtschaftslehre und Statistik

Fachgebiete

Volkswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Veroeffentlichungen

  • Jost, Thomas, 2019. Von der Troika zu einem Europäischen Währungsfonds - Welche Aufgaben und Grenzen sollte ein Europäischer Währungsfonds nach den Erfahrungen mit der Troika haben?. In: Weidener Diskussionspapiere Nr. 66.
  • Jost, Thomas, Toedter, Karl-Heinz, 2019. Kritisches und Konstruktives zur Defizitregel in der EWU. In: ETH Zürich News Ökonomenstimme.
  • Jost, Thomas, 2018. Geldpolitik, Preisniveaustabilität und Finanzstabilität, Koreferat zu Albrecht Michler und Franz Seitz. In: Wirtschaftspolitik im Wandel. Oldenbourg: De Gruyter. S. 205 – 209. ISBN 978-3-11-055486-1.
  • Jost, Thomas, 2018. Bei der Euro-Reform werden die Weichen falsch gestellt. In: Börsenzeitung. 2018(Nr. 229), S. 6 – 6.
  • Jost, Thomas, 2017. Fehlentwicklungen: Hausaufgaben für die Schuldnerländer. In: Euro am Sonntag.
  • Jost, Thomas, Reitz, Stefan, 2017. 25 Jahre Maastrichter Verträge - reale Divergenzen und institutionelle Reformen. In: Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik. 97(2), S. 124 – 129.
  • Jost, Thomas, Sauvant, Karl P., 2016. Fortschritte bei globalem Investitionsabkommen. In: Börsenzeitung. Ausgabe 174, 9. September 2016, S. 6.
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2016. Düstere Aussichten für deutsche Sparer. In: AnlegerPlus. 2016(3), S. 70 – 70.
  • Jost, Thomas, 2015. FDI in Russia in difficult times. In: Columbia FDI Perspectives. 2015(150), S. 1 – 7.
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2015. Zehn Argumente gegen Quantitative Easing und den Ankauf von Staatsanleihen durch das Eurosystem. In: ifo-Schnelldienst. 2015(4), S. 19 – 20.
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2015. Ist Sparen ökonomisch noch zeitgemäß?. In: Börsenzeitung. Ausgabe 204/2015, S. 7 – 7.
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2015. Die Selbstüberschätzung der EZB. In: Euro am Sonntag. 2015(6), S. 61 – 61.
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2015. EZB muss nationale Geldpolitik in Athen stoppen. In: Börsenzeitung. Ausgabe 28, 11. Februar 2015, S. 7 – 7.
  • Jost, Thomas, Hirdina, Ralph, 2015. Eurozone in der Krise: Utopie und nackte Wirklichkeit. In: Euro am Sonntag. 19. Dezember 2015,
  • Jost, Thomas, 2014. Let's blame Germany for its current account surplus!?. In: Weidener Diskussionsbeiträge, Diskussionspapier Nr. 39, Mai 2014.
  • Jost, Thomas, 2014. Kein Spielfeld für Interventionismus. In: Börsenzeitung. Nr. 56, 21. März 2014,
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2013. Zur Rolle des IWF in der europäischen Schuldenkrise. In: Internationale Organisationen: ordnungspolitische Grundlagen, Perspektiven und Anwendungsbereiche. Stuttgart: Lucius&Lucius, S. 103 – 129. ISBN 9783110508741.
  • Jost, Thomas, 2012. Inward FDI in Germany and its Policy Context, 2012. In: Columbia FDI Profiles. 2013(April 6, 2013), S. 1 – 12.
  • Jost, Thomas, 2012. Sovereign Wealth Funds and the German Policy Reaction. In: Sovereign Investment: Concerns and Policy Reactions. New York: Oxford University Press, S. 453 – 462. ISBN 978-0-19-993792-9.
  • Jost, Thomas, 2012. Much ado about nothing? State controlled entitities and the change in German investment law. In: Columbia FDI Perspectives. 2012(71), S. 1 – 3.
  • Jost, Thomas, 2012. German outward FDI and its policy context, update 2012. In: Columbia FDI Profiles. 2012(November), S. 1 – 12.
  • Jost, Thomas, Seitz, Franz, 2012. The Role of the IMF in the European debt crisis. In: Weidener Diskussionspapiere. 32,
  • Jost, Thomas, 2011. Inward FDI in Germany and its policy context, update 2011. In: Columbia FDI Profiles. 2011(December/2011), S. 1 – 13.
  • Jost, Thomas, 2011. German outward FDI and its policy context, update 2011. In: Columbia FDI Profiles. 2011(September), S. 1 – 14.
  • Jost, Thomas, 2011. Internationale Kapitalströme vor dem Hintergrund der Finanzkrise, Kommentar. In: Die aktuelle Finanzkrise: Bestandsaufnahme und Lehren für die Zukunft. Stuttgart: Lucius&Lucius, S. 353 – 355.
  • Sauvant, Karl P., Jost, Thomas, Poveda Garcés, Ana-María, Davies, Ken, 2011. Inward and outward FDI country profiles. New York:
  • Jost, Thomas, Hirdina, Ralph, 2010. German investment in the Baltic states. In: Baltic Rim Economies. 2010(4), S. 35 – 35.
  • Jost, Thomas, 2010. Inward FDI in Germany and its policy context. In: Columbia FDI Profiles. 2010(July), S. 1 – 13.
  • Jost, Thomas, Hirdina, Ralph, 2010. German outward FDI and its policy context. In: Columbia FDI Profiles. 2010(April), S. 1 – 14.
  • Jost, Thomas, 2009. Die Logik bilateraler Investitionsabkommen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 2009(266), S. 12 – 12.
  • Jost, Thomas, 2009. Staatsfonds. In: Das Wirtschaftsstudium (WISU). 2009(Mai), S. 668 – 671.
  • Jost, Thomas, 2009. Sovereign Wealth Funds - Size, Economic Effects and Policy Reactions. In: Weidener Diskussionspapiere.
  • Jost, Thomas, 2008. Sovereign Wealth Funds. In: Das Wirtschaftsstudium (WISU). 2008(August/September), S. 1129 – 1129.
  • Jost, Thomas, Rottmann, Horst, 2006. Wäre ein Ausstieg Deutschlands aus der Europäischen Währungsunion sinnvoll?. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt). 2006(6), S. 335 – 338.
  • Jost, Thomas, Rottmann, Horst, 2004. Umfang und Motive deutscher Direktinvestitionen in den Industrieländern. In: LIST-Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik. 30(2), S. 153 – 166.
  • Jost, Thomas, Rottmann, Horst, 2004. Direktinvestitionen - warum und in welchem Umgang deutsche Unternehmen in den EU-Beitrittsländern investieren. In: So kommen Sie in die Beitrittsländer, Der Wegweiser für den Mittelstand. München: Prime-Verlag. S. 150 – 163. ISBN 978-3937385013.
  • Jost, Thomas, Nunnenkamp, Peter, 2003. Deutsche Direktinvestitionen in Entwicklungs- und Reformländern: Haben sich die Motive gewandelt?. In: Die Weltwirtschaft. 2003(Heft 1), S. 107 – 130.
  • Jost, Thomas, 2003. Auswirkungen von Direktinvestitionen in Entwicklungsländern. In: Theoretische und wirtschaftspolitische Aspekte der internationalen Integration. Berlin: Duncker & Humblot. S. 255 – 273. ISBN 3-428-11078-1.
  • Jost, Thomas, Nunnenkamp, Peter, 2002. Bestimmungsgründe deutscher Direktinvestitionen in Entwicklungs- und Reformländern - Hat sich wirklich etwas verändert?. In: Kieler Arbeitspapier. 2002(1124),
  • Jost, Thomas, 2001. Wettbewerbsvorteile deutscher Unternehmen in Mittel- und Osteuropa. In: Das wirtschaftswissenschaftliche Studium (WiSt). 2001(Januar), S. 23 – 29.
  • Jost, Thomas, 2001. Tobin-Steuer - Unwirksam und ökonomisch schädlich. In: Das Wirtschaftsstudium (WISU). 2001(Dezember), S. 1629 – 1631.
  • Jost, Thomas, 2001. Erklärung der regionalen Struktur der deutschen Exporte. In: Review of Economics. 2001(Band 52), S. 95 – 109.
  • Jost, Thomas, 2001. Direktinvestitionen - warum und in welchem Umgang deutsche Unternehmen in den EU-Beitrittsländern investieren. In: Das Wirtschaftsstudium (WISU). 2001(Juli), S. 963 – 964.
  • Jost, Thomas, 2001. Konzepte zur Bereinigung des Inlands- oder Sozialprodukts um Terms of Trade-Effekte. In: Das Wirtschaftsstudium (WISU). 2001(April), S. 482 – 488.
  • Jost, Thomas, 1999. Zur Aussagekraft der Direktinvestitionsstatistiken der Deutschen Bundesbank. In: Theorie und Empirie der Direktinvestitionen. Essen: Schriftenreihe des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung, S. 129 – 148. ISBN 9783428100156.
  • Jost, Thomas, 1997. Direct Investment and Germany as a Business Location. In: Deutsche Bundesbank, Discussion Paper. 2/97,
  • Jost, Thomas, 1989. Zur internationalen Transmission makropolitischer Aktivitäten bei flexiblen Wechselkurse. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Lebenslauf

Lebenslauf
1979-1985 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Giessen,
Abschluß: Diplom-Volkswirt
1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwissenschaften an der J-L-U Giessen
1985-1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Wirtschaftspolitik an der J-L-U Giessen
1989 Promotion zum Dr. rer.pol.
1989-2000 Tätigkeit in verschiedenen Bereichen der Hauptabteilung Volkswirtschaft im Direktorium der Deutschen Bundesbank in Frankfurt a.M., zuletzt Bundesbankdirektor und Referent für Internationale Handels- und Währungsfragen
seit 2000 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Aschaffenburg

Internationale Erfahrung
1992-1996 Mitarbeit am Weltentwicklungsbericht der Weltbank
1996-2000 Mitglied der Short-Term Economic Prospects (STEP) Gruppe der OECD
1995-2000 Mitarbeit in der Technischen Zentralbankhilfe der Bundesbank (Auslandseinsätze u.a. in Brasilien, Kasachstan, Tschechische Republik und China)
2004-2010 Consultant in der Division on Investment, Technology and Enterprise Development der Unctad in Genf
2009-2010 Member of the country experts group for the World Investment Prospects Survey
2010-2011 Herausgeber der "Columbia FDI Profiles", Vale Columbia Centre for
Sustainable International Investment (Columbia University, New York)

Forschungstätigkeit
1996-1997 Mitarbeiter der Forschungsgruppe der Deutschen Bundesbank
2004 Forschungsaufenthalt in der Division on Investment, Technology and Enterprise Development, Unctad, Genf
Seit 2010 Mitglied des "ROME"-Netzwerks (Research on Money in the Economy)
Seit 2013 Mitglied des "Aktionskreis Stabiles Geld" (www.aktionskreis-stabiles-geld.de)

Lehraufträge
1986 und 1999 Fachhochschule Gießen-Friedberg
1989 IHK Gießen-Wetzlar
1995 Justus-Liebig-Universität Gießen
1997 Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder