Forschung im Orbit

Kategorie: Öffentlich

Prof. Dr. Manfred Stollenwerk, Prof. Dr. Christiane Thielemann und Prof. Dr. Thorsten Döhring (v.l.n.r.) sind mit innovativen Raumfahrtprojekten an der Technischen Hochschule Aschaffenburg aktiv.

Raumfahrtprojekte an der TH Aschaffenburg


Zukunftsträchtige Iridium-Katalysatoren für umweltfreundliche Satellitentriebwerke, ultraleichte Teleskopspiegel für die satellitengestützte Röntgenastronomie oder die Auswirkungen kosmischer Strahlung auf das Herz-Kreislauf-System von Astronauten – unter anderem diese spannenden Themen untersuchen Forschungsteams der Fakultät Ingenieurwissenschaften an der Technischen Hochschule Aschaffenburg. Die von den Aschaffenburger Professoren Dr. Manfred Stollenwerk, Dr. Thorsten Döhring und Professorin Dr. Christiane Thielemann kürzlich eingeworbenen Drittmittelprojekte werden dabei durch die Europäische Raumfahrtagentur ESA und die bayerisch-tschechische Hochschulagentur BTHA finanziert. Die Forschungsarbeiten und Dissertationen sind hierbei meist in internationale Forschungskooperationen eingebunden; die erzielten Ergebnisse werden dann in wissenschaftlichen Veröffentlichungen und durch Tagungsbeiträge auf internationalen Konferenzen der Fachwelt präsentiert.

Dank dieser Forschungsarbeiten wurde die TH Aschaffenburg nun auch in den Katalog „Deutsche Raumfahrt-Akteure“ (S. 87) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) aufgenommen. Die Aschaffenburger Raumfahrt-Kompetenzfelder fließen über Lehrveranstaltungen und studentische Abschlussarbeiten auch in das Studium an der Technischen Hochschule mit ein. So profitieren insbesondere Studierende der Fakultät Ingenieurwissenschaften von dieser (außer)irdischen Forschung in der Umlaufbahn.