„Weststadtflair“: Fotoprojekt für mehr Verständnis und Toleranz 

Kategorie: Öffentlich

TH Aschaffenburg unterstützt Foto-Rallye des Hanauer Weststadtbüros für Kinder und Jugendliche


Die Gegend rund um den Kurt-Schumacher-Platz ist das multikulturelle Zentrum der Weststadt Hanau. Hier kommen 43 Nationen zusammen, und Toleranz, Kommunikation und gegenseitige Würdigung werden damit besonders wichtig. Dafür hat Eftelya Erbasli vom Weststadtbüro Hanau das Fotoprojekt „Weststadtflair“ für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren ins Leben gerufen, das von der TH Aschaffenburg tatkräftig unterstützt wurde.
So hat Tilo Gockel, der an der TH das Fach Technische Fotografie unterrichtet, drei Kompaktkameras gestiftet und zusammen mit Lucia Wenderoth und Michael Eichelsbacher die Teilnehmer bei den einzelnen Fototerminen begleitet. Gemeinsam mit Beate Bauer, der Leiterin des Medienlabors der TH-AB, wurden die Bilder dann zum Schluss gesichtet und bearbeitet.

Ziel der Foto-Rallye war es, die Hanauer Weststadt zu erkunden, mit den Menschen in Kontakt zu treten, kleine Interviews zu führen und natürlich zu fotografieren. Nach insgesamt acht Terminen haben sich die rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer jetzt an der Hochschule getroffen, um gemeinsam die entstandenen Bilder zu diskutieren. Deutlich wurde, dass die Jugendlichen viel Spaß bei der Aktion hatten und durch die einzelnen Fotoaufträge viele neue, positive Facetten ihres Lebensraums entdecken konnten. Prädikat: zur Wiederholung empfohlen!