​​​​​​​Leuchtzeichen gegen Gewalt

Kategorie: Öffentlich

TH Aschaffenburg beteiligt sich an Aktion „Orange your City“


Zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November beteiligte sich ZONTA International, ein weltweites Netzwerk engagierter, berufstätiger Frauen, am UN-Aktionstag „Orange the World“, einer Kampagne der Vereinten Nationen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen in 63 Ländern rund um den Globus. Auch die ZONTA Clubs Aschaffenburg und Alzenau waren dabei und haben zum Mitmachen aufgerufen. Weltweit wurden daher am Montag ab 17 Uhr Gebäude orange beleuchtet.

Region Aschaffenburg leuchtet orange
Zahlreiche öffentliche Institutionen und Unternehmen in Aschaffenburg, darunter das Stadttheater, die Ebertbrücke, der Bahnhof sowie Schulen, soziale Einrichtungen, Unternehmen, Polizeiinspektionen, Brauereien, Clubs und Restaurants, unterstützen die Zonta Says NO-Aktivitäten. In Aschaffenburg haben daher gestern über 60 Aktionsteilnehmer durch Illumination ihrer Gebäude oder andere Maßnahmen ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Auch die TH Aschaffenburg hat eines ihrer Gebäude an der Würzburger Straße in orangefarbenes Licht getaucht. 

Die Auftaktveranstaltung „Orange your City! Färbe deine Region orange!“ fand bereits am 23. November in der Herstallstraße statt. Dabei verteilten Mitglieder von ZONTA Aschaffenburg und von regionalen Gleichstellungsstellen sowie weitere Aktionsteilnehmerinnen und -teilnehmer 600 Antistressbälle mit der Aufschrift „Gewalt ist keine Lösung“.

Die aktuellen Zahlen zu Gewalt an Frauen sind weiterhin alarmierend: 35 % aller Frauen erleiden in ihrem Leben sexuelle, körperliche und/oder psychische Gewalt – in Deutschland und auch in Aschaffenburg. Frauen und Mädchen sind zunehmend Opfer solcher Gewaltverbrechen – unabhängig von Alter, Bildung, Nationalität oder anderen sozialen Faktoren! Rund 392 Gewaltdelikte gegen Frauen listet z.B. die Polizeistatistik für den Raum Aschaffenburg allein für 2018.