Jubiläum der Sommer-Deutschintensivkurse

Kategorie: Öffentlich

Im August 2019 wurde das Ferienangebot bereits zum fünften Mal in Folge organisiert.

 

Zwischen dem 5. und 29. August 2019 fanden an der Technischen Hochschule Aschaffenburg in der vorlesungsfreien Zeit zwei vierwöchige Deutschintensivkurse statt: Ein Anfänger- und ein Fortgeschrittenenkurs. Auch dieses Jahr standen neben der Zielgruppe der Incoming-Studierenden der TH AB nicht-studentische erwachsene ausländische Lernende im Fokus. Dazu zählen z. B. Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen eines Praktikums oder der beruflichen Tätigkeit, aber auch an Entsandte, studieninteressierte Migrantinnen und Migranten, Touristinnen und Touristen in Aschaffenburg.

Kulturelles Rahmenprogramm als wertvolle Ergänzung zum Unterricht im Hörsaal
16 Deutschlernende aus Äthiopien, Albanien, Chile, Frankreich, Japan, Rumänien, Saudi-Arabien, Syrien und der Türkei erweiterten ihre deutschen Sprachkenntnisse und erfuhren während des Rahmenprogramms auch kulturell mehr über Land und Leute. Sie erhielten eine Campusführung, nahmen an kursübergreifenden Kennenlern-Spielen teil und unternahmen Ausflüge in den Park Schönbusch, nach Frankfurt am Main und nach Miltenberg. Bei einem gemeinsamen multikulturellen Abschlussspicknick tischten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst zubereitete Spezialitäten aus ihren Heimatländern auf. Am letzten Unterrichtstag besichtigten sie zum Abschluss zusammen das Schloss Johannisburg.

Von Studierenden aus Japan bis hin zu Teilnehmenden des Praxiskurses für Migrantinnen und Migranten
Die stellvertretende Leiterin des Sprachenzentrums der Technischen Hochschule und Kursinitiatorin Prof. Dr. Renate Link freut sich über das fünfte Jubiläum und besonders darüber, dass auch an diesem Jahr wieder vier Studentinnen von der Hiroshima Shudo University, einer der beiden japanischen Partnerhochschulen der TH AB, extra die weite Reise nach Aschaffenburg angetreten hatten, um an den Deutsch-Intensivkursen teilzunehmen. Außerdem erwähnenswert ist die Teilnahme von sechs Lernenden aus dem Kurs „Deutsch verbessern/ Technik-Umwelt-PC“, den die TH AB seit März 2017 anbietet. Das Ziel dieses vierwöchigen Praxiskurses besteht darin, mit den Themen erneuerbare Energien, Klimawandel und Energieeffizienz Personen mit Migrationshintergrund zu qualifizieren und ihnen Einstiegsmöglichkeiten in eine Berufstätigkeit oder die Aufnahme eines Studiums zu bieten. 
Neben dem technischen Umgang mit Experimenten liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb von sprachlichen Kompetenzen, wie in diesem Fall der Schulung in PC-Programmen und einem Bewerbungstraining. Das Projekt richtet sich an Menschen aller Herkunftsländer und Religionen, die aus ihrer Heimat nach Aschaffenburg geflüchtet sind; bislang konnten bereits über 100 Personen geschult werden.


Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten (ab Frühjahr 2020) für die Fortführung der Sommerdeutschkurse im Jahr 2020 können unter www.th-ab.de/learngerman abgerufen werden.