Stiftungsamt spendet 16.000 Euro an die Hochschule

Kategorie: Öffentlich

Die Leiterin des Stiftungsamtes, Maike Schmidt-Hartig (li), übergibt die Spende an TH-Präsidentin Eva-Maria Beck-Meuth.

Die TH AB erhält Geld aus dem „Allgemeinen Schul- und Studienfonds“ zur Förderung des Auslandsstudiums und zur Auszeichnung der besten Absolventen.


Das Stiftungsamt Aschaffenburg hat der Technischen Hochschule in diesem Jahr 16.000 Euro gespendet. Mit einem Betrag von 10.000 Euro aus der Stiftung „Allgemeiner Schul- und Studienfonds“ sollen Studierende unterstützt werden, die ein Semester im Ausland verbringen oder außerhalb Deutschlands ein Praktikum machen. Weitere 6.000 Euro werden für die Auszeichnung der besten Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen verwendet.

„Mit dem Geld können in diesem Jahr 11 Auslandsstipendien in Höhe von jeweils 600 bis 1.750 Euro vergeben werden“, freut sich Ernst Schulten, Leiter des International Office an der TH AB. Gefördert werden Auslandsaufenthalte weltweit, die im Rahmen des Studiums 2020 absolviert wurden. Die Höhe der individuellen Förderung richtet sich nach Zielland und Dauer des Aufenthalts. Zielländer der Stipendiatinnen und Stipendiaten waren in diesem Jahr Großbritannien, Island, Korea, Niederlande, Norwegen und Spanien.
Insgesamt konnte die TH Aschaffenburg seit ihrem Bestehen und mit Unterstützung des Stiftungsamts fast 500 Auslandsstipendien mit einem Gesamtwert von rund 310.000 Euro vergeben.

Darüber hinaus erhalten vier Bachelorabsolventinnen, zwei Bachelorabsolventen sowie drei Masterabsolventinnen und drei Masterabsolventen der Fakultät Wirtschaft und Recht jeweils 500 Euro vom Stiftungsamt für ihre hervorragenden Abschlüsse. 

„Dem Stiftungsamt Aschaffenburg danke ich sehr herzlich für die Unterstützung unserer Studierenden! Damit können wir die Internationalisierung stärken und Leistungsanreize setzen“, unterstreicht Präsidentin Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth die Bedeutung der Spende für die Hochschule bei der Übergabe am 8. Dezember.
„Dass auch über 200 Jahre, nachdem Karl-Theodor von Dalberg die Stiftung ‚Allgemeiner Schul- und Studienfonds‘ ins Leben gerufen hat, 
Studierende noch davon profitieren und wertvolle Auslandserfahrungen sammeln können, macht uns sehr stolz“, freut sich Regierungsdirektorin Maike Schmidt-Hartig, die Leiterin des Stiftungsamts Aschaffenburg.