Walter Reis spendet für Robotik 

Kategorie: Öffentlich

Walter Reis besichtigte im Rahmen der Spendenübergabe an der Technischen Hochschule das Center for Advanced Mechatronics and Robotics.

Bei der Spendenübergabe im Hock-Saal v. l. n. r.: Thomas Schneider (wissenschaftl. Mitarbeiter), Prof. Dr.-Ing. Hartmut Bruhm, Prof. Dr. Holger Paschedag (Vizepräsident Studium und Lehre, Internationalisierung), Walter Reis, Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth (Präsidentin), Prof. Dr.-Ing. Alexander Czinki

Obernburger Unternehmer fördert die intelligente modulare Robotertechnologie an der TH Aschaffenburg


Dank einer Spende von Walter Reis über 12.000 Euro kann die Technische Hochschule Aschaffenburg ihre Aktivitäten und Kompetenzen im Bereich der intelligenten robotergestützten Montage und Demontage erweitern und intensivieren. 
Mit der finanziellen Unterstützung der Hochschule setzt Walter Reis – Gründer der Firma Reis Robotics in Obernburg und erfolgreicher, mit zahlreichen Preisen ausgezeichneter Pionier der Robotertechnik – sein Engagement zur Förderung der Region „Bayerischer Untermain“ fort.

Das Hochschullabor CAMRA (Center for Advanced Mechatronics and Robotics) wird die Mittel nutzen, um eine in den vergangenen Jahren unter Leitung von Professor Dr. Alexander Czinki entwickelte hochflexible, modulare Roboteranlage so auszubauen, dass diese nicht nur – wie bisher – für Montageaufgaben, sondern in Zukunft auch für Demontageoperationen z. B. im Rahmen von Recycling-Prozessen eingesetzt werden kann. Die Spendensumme wird insbesondere dafür genutzt werden, um wissenschaftliche Nachwuchskräfte in den Umbau der Roboteranlage sowie die Erschließung und Erprobung innovativer Anwendungen einbinden zu können.

„Die automatisierte Demontage von Produkten und Bauteilen ist ein überaus komplexer Vorgang, welcher zukünftig auch den verstärkten Einsatz moderner Technologien aus dem Bereich der Mensch-Roboter-Kooperation und dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) erforderlich macht“, merkt Alexander Czinki an. „Wir freuen uns sehr, dass die Spende von Herrn Walter Reis es uns erlaubt, junge Menschen in die Aktivitäten einzubinden und es möglich macht – gemeinsam mit diesen Nachwuchswissenschaftlern – neue, innovative Wege zu verfolgen.“

Die Präsidentin der Technischen Hochschule, Professorin Dr. Eva-Maria Beck-Meuth sprach Walter Reis bei der offiziellen Spendenübergabe ihren Dank aus. Sie würdigte in diesem Zusammenhang auch die langjährige Zusammenarbeit zwischen Walter Reis und der TH Aschaffenburg. Bereits in der Vergangenheit hatten die Firma Reis Robotics und die Hochschule im Rahmen gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte zusammengewirkt.