Besuch aus dem deutschen Bundestag

Kategorie: Öffentlich

V. l. n. r. Frank Zimmermann, Helmut Kaltenhauser, Karsten Klein, Hans-Georg Stark, Ulla Ihnen und Stefan Rung, Bild unten, 2. v. l. Babette Götzendorfer

Autos aus dem 3-D-Drucker | Fotos: Tilo Gockel

FDP-Politiker erhielten Einblick in die Forschung des OIL am ZeWiS


Noch bis kurz vor der letzten Bundestagswahl koordinierte Karsten Klein an der Technischen Hochschule Aschaffenburg europäische Forschungsprojekte, dann wurde er in den Bundestag abgeordnet. Am 28. Juli besuchte er zusammen mit seiner Kollegin Ulla Ihnen, ebenso MdB, sowie dem bayerischen Landtagsabgeordneten Dr. Helmut Kaltenhauser und dem Kreisratsvorsitzenden der FDP Miltenberg Frank Zimmermann erneut das Zentrum für wissenschaftliche Services und Transfer (ZeWiS) in Obernburg. Empfangen wurden die Politiker seitens der TH Aschaffenburg von Dr. Benedikt Adelmann, Dr. Tilo Gockel, Dr. Babette Götzendorfer, Dr. Stefan Rung und Prof. Dr. Hans-Georg Stark als Leiter des ZeWiS.

Bei der gemeinsamen Besichtigung der Forschungseinrichtung der Technischen Hochschule lag der Fokus auf dem Open Innovation Lab (OIL) und die Gäste zeigten sich beeindruckt vom hochmodernen Maschinenpark und dem Servicespektrum. Das OIL stellt Spitzentechnologie im Bereich der Lasermaterialbearbeitung, der Additiven Fertigung, Werkstoffuntersuchungen und die neueste Messtechnik bereit. Durch das Polyjet-Verfahren, durch Selektives Laser-Schmelzen und durch Fused Deposition Modeling liefern die dortigen 3D-Drucker mittlerweile besonders hochwertige Ergebnisse, sowohl in Polymer als auch in Metall. 

Weitere Gesprächsthemen waren die Gründerförderung, die aktuelle Forschungslandschaft bundesweit und auf Landesebene sowie die Ausschreibungen für nationale und internationale Förderprojekte.