Nachhaltigkeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung

Kategorie: Öffentlich

Joachim Schmitt (mainproject digital) (o.r.) und Prof. Dr. Georg Rainer Hofmann (o.l.) beim Auftakt zur Ringvorlesung in der Aula der TH Aschaffenburg

Öffentliche Vorlesungsreihe an der Technischen Hochschule Aschaffenburg erfolgreich gestartet 


Fast alle Bereiche der Gesellschaft, der Wirtschaft und Verwaltung sind von Funktionen und Prozessen durchdrungen, für die Nachhaltigkeit gefordert wird. Eine öffentliche Ringvorlesung mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu diesem Thema startete am 19. Oktober 2020 mit einem Einführungsvortrag von Professor Dr. Georg Rainer Hofmann in der – unter strenger Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften – sehr gut gefüllten Aula der TH Aschaffenburg. Über 100 Zuschauerinnen und Zuschauer nahmen online per Videoübertragung an der Veranstaltung teil. 

Stellt man sich die Frage nach Nachhaltigkeit im Hinblick auf Wirtschaft, Politik oder privates Leben, so führt diese laut Professor Hofmann zu den Folgefragen: "Geht es so weiter?" und "Wenn nein, wie geht es denn dann weiter?" Diese Fragestellungen, so Hofmann, sind auch Gegenstand der großen Politik, wenn es um Themen des Umweltschutzes und des Ressourcenverbrauchs geht. 

In seinem Vortrag stellte er die offiziellen Nachhaltigkeitsleitlinien der UNO vor und legte dar, wie die industrielle Revolution und die Digitale Revolution jeweils spezifische Nachhaltigkeitsprobleme mit sich gebracht haben. Darüber hinaus zeigte er eine Reihe von Nachhaltigkeitsphilosophien, wie die der Lebensreform, auf und erläuterte diese. Hofmann betonte, dass es "die" Nachhaltigkeit nicht geben könne – es gehe immer um einen Zielkonflikt zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Interessen. Dieser Zielkonflikt zwischen dauerhafter Gewinnerzielung, der Sicherung von Arbeitsplätzen und dem Erhalt der Natur könne prinzipiell nicht gelöst werden – es müsse also, so der TH-Professor, nach Prioritäten und zeitlichen Horizonten in der Debatte gesucht werden. Unstrittig sei der Einfluss von Nachhaltigkeitsaspekten auf die Akzeptanz von Produkten und Dienstleistungen am Markt, führte er weiter aus. Die Nachhaltigkeit sei damit kein "soft factor" mehr, sondern ein Gegenstand erfolgreicher Unternehmensführung und Unternehmenskommunikation.

Die Vorlesungsreihe richtet sich nicht nur an die Studierenden der TH, sondern auch an Interessierte aus der regionalen Wirtschaft und Verwaltung. Sie findet ab jetzt wöchentlich, bis zum 11. Januar 2021, jeweils montags um 16:00 Uhr – in Präsenz sowie virtuell – statt und stellt die vielfältigen Aspekte und Zielkonflikte des Themas Nachhaltigkeit vor. Jede Veranstaltung ist als Vortragsdiskussion gestaltet, in deren Rahmen auch Fragen und Beispiele der Praxis eingebracht werden können.

Weitere Informationen zu den folgenden Themen, Terminen und zur Anmeldung finden Sie unter: https://www.mainproject.eu/ringvorlesung

Die Ringvorlesung ist eine öffentliche Veranstaltung von mainproject digital. Sie findet hybrid statt: Eine begrenzte Zahl an Plätzen steht in der Aula der TH Aschaffenburg zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine virtuelle Teilnahme per Videokonferenz möglich. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.