Digital Marketeers in Aktion

Kategorie: Öffentlich

Abschlusspräsentation an der TH AB

Prof. Dr. Sabrina Schork (TH AB)

Clémence Sop (InterSystems)

Uwe Hering (InterSystems)

Erste Digital Marketing Challenge für Studierende mit Softwareunternehmen umgesetzt


Die Studierenden aus dem Studiengang Betriebswirtschaft bzw. Betriebswirtschaft und Recht an der TH Aschaffenburg erarbeiteten im Sommersemester eine digitale Marketingstrategie und einen sechsmonatigen Aktionsplan für die deutsche Niederlassung des Softwareunternehmens InterSystems, einem führenden Anbieter von Datentechnologie für hochsensible Daten im Gesundheitswesen, in der Finanzbranche und für die Supply Chain. Dazu schlüpften sie in die Rolle eines agil arbeitenden Digital Marketeers. 

Vorbereitungen
Nachdem zunächst mit dem Softwareunternehmen die Herausforderungen im digitalen Marketing besprochen, daraus ein Auftrag abgeleitet und entsprechende Zielvereinbarungen getroffen worden waren, setzte Prof. Dr. Sabrina Schork, die bereits vielfältige Innovationsprogramme für DAX-Konzerne entwickelte, ein für die Fragestellung passendes Programm auf. Sie bereitete Videoformate auf, die den Studierenden theoretisches Hintergrundwissen lieferten. InterSystems unterstützte die Recherche mit aktuellen Wettbewerbsanalysen, Firmen- und Produktpräsentationen sowie einer Übersicht über den gegenwärtigen Status der Digital Marketing Initiativen sowie der damit verbundenen Herausforderungen. 

Umsetzung
Die 12-wöchige Challenge startete mit einer Einführung in die Themen „Digitales Marketing“ und „Smart City“. In selbstorganisierten Teams wurde im ersten dreiwöchigen Sprint eine digitale Marketingstrategie erarbeitet. Das Ergebnis stellten die Studierenden InterSystems am Ende des Sprints vor, nahmen Feedback entgegen und arbeiteten dieses ein. Auch reflektierte jedes Team die eigene Arbeitsweise im Rahmen einer Retrospektive. Im zweiten dreiwöchigen Sprint wurde die digitale Marketingstrategie in einen sechsmonatigen Aktionsplan übersetzt und auch darin wieder am Ende des Sprints Feedback von den Stakeholdern aufgenommen. Die fertigen Ergebnisse wurden in ein Pitch-Deck gegossen und im Juli an der TH Aschaffenburg den Professorinnen Schork und Bertels vorgestellt. Zum Schluss reflektierte das Kernteam, bestehend aus Marketing Programs Manager Uwe Hering, Digital Marketing Manager Clémence Sop und TH-Professorin Schork, in einer Retrospektive die eigene Arbeitsweise.   

Fazit
Trotz des besonderen Semesters wurden die TH-AB-Studierenden ihrer Rolle als Digital Marketeer im Rahmen der Smart City Challenge gerecht. Dabei arbeiteten sie agil und nutzten vielfältige digitale Instrumente (z. B. zoom, GoToMeeting, Jitsi, Jamboard), um die erwarteten Ergebnisse für den potentiellen Arbeitgeber InterSystems auszuarbeiten. Alle Challenge-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer blicken zufrieden auf eine gemeinsame Challenge in Corona-Pandemie-Zeiten zurück und freuen sich auf den Beginn einer hoffentlich lang andauernden Partnerschaft.