Vor der Bewerbung: Persönliche Voraussetzungen abklären und Studium vorbereiten

  • Motivation klären – Wie schaffe ich in meinem Wochenplan ca. 10 - 15 Stunden „Luft“ für ein berufsbegleitendes Studium?
  • Wie stehen meine engsten Vertrauten zu meinen Studienplänen?
  • Wobei können sie mich unterstützen?
  • Was muss ich in meinem Alltag ändern?
  • Wie steht mein Chef/meine Firma zu meiner Idee?
  • Bietet meine Firma Unterstützung an?

Die Bewerbung: Vorgehensweise

  • Die Bewerbung erfolgt online
  • Bewerbungszeitraum: 2. Mai – 15. August
  • Alle Unterlagen per Post an die Hochschule einsenden (beglaubigte Kopien)
  • Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren (Nur nötig, falls Sie sich ohne Hochschulreife oder Fachhochschulreife bewerben) - das Gespräch muss bis 15.7. erfolgt sein
  • Hochschulweite Informationen zur Bewerbung beachten
  • Bei der Zusage ab August bitte fristgerecht Studienplatz annehmen
  • Einladung zur Auftaktveranstaltung durch das Weiterbildungs-Team

Florian M., Absolvent Elektro- und Informationstechnik

Wenn es die Zeit und die Finanzen zulassen: Lasst Euch die Gelegenheit nicht entgehen, etwas Neues zu lernen. Ihr lernt neue, tolle und interessante Leute kennen. Und Ihr beweist Eurem Arbeitgeber, dass Ihr motiviert seid, Euch weiter zu entwickeln und dass ihr Euch nicht auf dem Status Quo ausruhen wollt.

zum ganzen Erfahrungsbericht

Zulassungsvarianten: Wer kann berufsbegleitend studieren?

  • Meister/Techniker oder
  • Qualif. Facharbeiter (+3 Jahre Berufserfahrung) oder
  • Allgemeine Hochschulreife/Fachhochschulreife

    • + 1 Jahr Berufserfahrung oder
    • + 1 Jahr Ausbildung

 
Weitere Informationen zur Zulassung finden Sie in der SPO der Studiengänge unter dem Punkt Qualifikationsvoraussetzungen.

Sollten Sie hierzu spezielle Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns gern.