Zum Inhalt springen

Labor für Konstruktion und CAD

Info Boxen überspringen

Das Labor für Konstruktion und CAD befasst sich mit der Gestaltung und Entwicklung von Produkten. Hier erlernen Studierende den Umgang mit leistungsfähiger Konstruktions-Software.

Was früher in mühsamer Handarbeit in einer technischen Zeichnung erarbeitet wurde, ist heute längst mit modernen CAD-Programmen realisierbar. CAD (engl. Computer Aided Design) ist das computerunterstützte Konstruieren eines Produkts. Nicht nur die Geometrie eines Produkts kann mit den CAD-Programmen virtuell und realitätsnah dargestellt werden, sondern auch das Simulieren von Eigenschaften und Verhalten der Entwicklungen ist möglich. Weiter können Fertigungsinformationen und Produktdokumentationen abgeleitet werden.

Die Studierenden bearbeiten im Labor für Konstruktion und CAD Konstruktionsaufgaben aus dem Bereich der Mechatronik und wenden die Konstruktionsmethodik nach VDI 2221 an: Planen, Konzipieren, Entwerfen und Ausarbeiten.

  • Studentinnen konstruieren im Labor für Konstruktion und CAD ein Produkt mit dem CAD-Programm CATIA V5

    Studentinnen erarbeiten ein Produkt mit dem CAD-Programm CATIA V5.

  • Hybridmodell aufgebaut aus Volumen-, Draht- und Flächengeometrie.

  • Das 3D-Modell wurde im CAD erzeugt und daraus eine Zeichnung abgeleitet.

  • Vom CAD zum 3D-Modell aus dem 3D-Drucker. Der Drucker steht im Labor für Konstruktion und CAD.

  • Eine geschlossene, volldefinierte Skizze ist die Basis für ein Volumenmodell.

  • Aus Draht- und Flächengeometrie entsteht ein ausgefülltes Volumenmodell.

Lehre

In den Vorlesungen werden die theoretischen Grundlagen für die Entwicklung und Herstellung technischer Produkte vermittelt.

  • Konstruktion

    • VDI 2221: Entwicklung technischer Produkte und Systeme
    • Kunststoffgerechtes Konstruieren
    • Maschinenelemente, u.a. Getriebetechnik
  • Konstruktion II

    • Praktische Anwendung der VDI 2221: Entwicklung technischer Produkte und Systeme
    • VDI/VDE 2206: Entwicklung mechatronischer und cyber-physischer Systeme
    • Projektarbeit und Grundlagenkenntnisse im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Praktikum CAD – Konstruieren mit Catia V5

    • Konstruktion von Einzelteilen (Part Design)
    • Zusammenfügen von Baugruppen aus Einzelteilen (Assembly Design)
    • Designen von Freiformflächen (Wireframe and Surface Design)
    • Erstellen von Technischen Zeichnungen (Drafting)

Forschung in Bachelor- und Masterarbeiten

In Bachelor- und Masterprojekten wenden die Studierenden die erlernten Konstruktionsmethoden an und widmen sich auch neuen Methoden, wie z. B. dem Model Based Systems Engineering mit der 3DExperience Plattform. In diesem Projekt wurden verschiedene Werkzeuge untersucht, die eine Abbildung des Model Based Systems Engineering (MBSE) ermöglichen. Zu diesem Zweck wurde ein Referenzsystem mit verschiedenen Werkzeugen virtuell aufgebaut.

Wenn Sie an der Durchführung einer Bachelor- oder Masterarbeit im Labor interessiert sind, wenden Sie sich gerne an Prof. Dr.-Ing. Martin Bothen.

  • In Bachelor- und Masterarbeiten werden z. B. solche Prototypen in der entsprechenden Software konstruiert.

Ausstattung

  • Hardware

    • 20 Rechnerarbeitsplätze
    • Rapidprototyping 3D-Drucker für Teile aus ABS
    • Drucker und Scanner im Format A0
  • Software

    • 20 CAD-Arbeitsplätze, Ausgestattet mit CATIA V5
    • MDESIGN - Berechnung und Optimierung von Maschinenelementen
    • weitere CAD-Software für individuelle Arbeiten

Häufig gestellte Fragen

Kontakt