Zum Inhalt springen

Elektro- und Informationstechnik

Digitalisierung aktiv vorantreiben!

Du begeisterst dich für Themen wie Robotik, KI und Elektromobilität und willst dir beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sichern? Dann lohnt es sich für dich, die ein paar Minuten in diese Webseite zu investieren. Vielleicht ist der Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik wie für dich erfunden! Hier lernst du die wichtigsten Grundlagen beider Disziplinen und wirst zum gefragten Profi in einem innovativen ingenieurswissenschaftlichen Feld: den Schlüsseltechnologien für die Digitalisierung der Industrie 4.0.

  • Zwei Männer prüfen eine elektrotechnische Vorrichtung

Du lernst im Studiengang EIT alles rund um elektronische Systeme! Wir starten mit Mathe, Physik und weiteren naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern. Später gehts an die Kernthemen der Elektrotechnik:

  • Schaltungs- und Regelungstechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Mikrocomputertechnik und elektronische Bauelemente

Bei uns bekommst du das volle Informatikprogramm: Du lernst Programmiersprachen und IT-Konzepte kennen und wirst zum Software-Engineering- und Projektmanagement-Profi.

Zum Schluss spezialisierst du dich: Du kannst aus dem gesamten Programm der Fakultät Ingenieurwissenschaften einen Studienschwerpunkt wählen. Mach, was dich interessiert!

  • Antriebstechnik und Robotik
  • Informations- und Automatisierungstechnik
  • Anwendungen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
  • Fahrzeugmechatronik

Neben den technischen Inhalten lernst du in den sogenannten Wahlpflichtmodulen Fremdsprachen und andere spannende Themen kennen. Im Labor kannst du dich praktisch austoben.

Das lernst du bei uns

Elektrotechnik und Informatik – das sind unsere Themen. Im Laufe der Zeit lernst du, komplexe Sachverhalte und komplizierte technische Systeme auseinanderzunehmen und zu verstehen. Nach dem Studium bist du die Ansprechperson für alle Probleme im Zusammenhang mit einer Software, einem Gerät oder einem System.

  1. Icon_rechnen-001
    Mathe

    In Mathematik I und II vermitteln wir dir mathematische Grundlagen und komplexere Verfahren, die in den Ingenieurwissenschaften Verwendung finden. Die Inhalte und Anwendungsbeispiele sind speziell eng mit der Elektrotechnik verzahnt.

  2. Icon_science-002
    Physik

    Im Modul Physik und Materialwissenschaften entwickelst du die Fähigkeit physikalisches und fachübergreifendes Wissen zu verknüpfen und im Ingenieurberufsumfeld anzuwenden. Du bist in der Lage Werkstoffe für technische Anwendungen auszuwählen und bist mit den Wechselwirkung von Theorie und Experiment vertraut.

  3. Icon_zahnrad-005
    Elektrotechnik

    Du lernst die Grundlagen, Zusammenhänge und Funktionsweisen in der Elektro- und Digitaltechnik kennen und bist in der Lage, Messungen zu projektieren, durchzuführen und auszuwerten. Du bündelst deine erworbenen Kompetenzen und wendest diese auf ingenieurwissenschaftliche Problematiken an.

  4. Icon_zahlen-001
    Informatik

    Die erhälst Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Informatik, lernst Programmiersprache und setzt diese ein, um ein Softwareentwicklungsprojekt eigenständig umsetzen zu können. Du bist in der Lage komplexe Mikrocomputersysteme zu entwickeln, zu analysieren und für den Einsatz aufzubauen.

  • Studierende aus dem Studiengang EIT während Messungen.
  • Studierende aus dem Studiengang EIT während Messungen.
  • Studierende aus dem Studiengang EIT während Auswertungen eines Forschungsprojekts.
  • Ich bin der alternativ Text! Ich bin der alternativ Text!

    Prof. Dr.-Ing Alexander Biedermann

    Professor im Lehrgebiet Informatik

    Was Profs sagen

    Meine Fachgebiete sind u. a. multisensorische Mensch-/Fahrermodellierung, Algorithmik und maschinelle Lernverfahren zur Verhaltensklassifikation von Nutzern sowie Interpretation und Analyse von Mensch-Maschine-Interaktionsmustern. In meinem Labor für nutzeradaptive Systeminteraktion können Studierende eigene Ideen und Projekte mit aktuellem Forschungsbezug umsetzen.

Warum es eine gute Entscheidung ist, EIT an der TH AB zu studieren

  1. 1
    Ausgezeichnete Studienbedingungen

    Wir sind seit vielen Jahren regelmäßig die Nr. 1, 2 oder 3 beim CHE-Ranking, dem detailliertesten Ranking deutscher Hochschulen und Unis, und damit gemeinsam mit der Mechatronik in der Spitzengruppe.

  2. 2
    Förderung von Forschung und Lehre

    Außerdem dürfte das Drittmittelaufkommen der EIT-Profs im TH AB-Vergleich einzigartig sein. Davon profitiert nicht nur die Lehre, sondern auch du, wenn du an drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten mitarbeitest.

  3. 3
    Ausstattung der Labore

    Dank der Grundfinanzierung vom Freistaat Bayern, aber auch dank der hohen Drittmitteleinnahmen, sind unsere Labore hervorragend ausgestattet. Das Arbeiten dort wird dich begeistern.

  4. 4
    Fit für die Zukunft

    Außerdem kannst du direkt im Anschluss an dein Bachelorstudium hier bei uns deinen Master mit spannenden und sehr individuellen Spezialisierungsmöglichkeiten machen.

  5. 5
    Betreuung

    Bei uns wirst du sehr persönlich betreut.

  6. 6
    Inhalte

    Das Studium ist äußerst gut strukturiert.

  7. 7
    Atmosphäre

    Die TH AB ist eine Hochschule mit kurzen Wegen und einem landschaftlich schönen Campus – ein fast familiärer Wohlfühlort. Auch außerhalb der Lehrveranstaltungen verbringen die Studis gemeinsame Zeit.

Häufig gestellte Fragen

  • Wer hilft mir bei Fragen?

    Wenn du genauere Infos zu Bewerbung und Immatrikulation benötigst, dann ist das Studienbüro die richtige Adresse.

    Bei Fragen aller Art und speziell zum Studienverlauf kannst du unsere Studien- und Studienfachberatung kontaktieren oder dich an deine Profs wenden. Sie nehmen sich Zeit für dich und unterstützen, wo sie können.

    Dir gehts nicht so gut, du hast Sorgen in der Partnerschaft oder mit der Familie oder du leidest unter Prüfungsangst? Dann kann dir das Team der Sozialberatung des Studentenwerks Würzburg bestimmt helfen. Dessen Mitglieder kennen sich auch richtig gut in den Bereichen Studienfinanzierung, BAföG, Sozialleistungen und Rechtsberatung aus. Und nicht zuletzt macht es dir die familienfreundliche Atmosphäre hier an der Hochschule leichter, Familie und Studium unter einen Hut zu bekommen. Klingele dafür doch mal im Familien- und Frauenbüro durch und lass dich umfassend beraten!

  • Wie starte ich ins Studium?

    Vor dem offiziellen Semesterstart finden hier bei uns an der Hochschule die sogenannten Vorkurse statt. Sie bereiten dich inhaltlich ideal auf das Studium vor, und du lernst bereits ein paar neue Leute kennen. Ob digital oder in Präsenz steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ganz fest, aber gemeinsam machen wir das Beste draus. Aktuelle Infos zu den Vorkursen findest du unter den Infos für Erstsemester.

    Damit du dich schnell an den Hochschulalltag gewöhnst, startet das Semester mit der Erstsemestereinführung: zwei Tage, bunt gefüllt mit Veranstaltungen für alle Neuen. Von der Campusführung bis zur improvisierten Kneipentour – damit dein Studentenleben in Aschaffenburg gleich in der ersten Woche beginnen kann. Wenn die Situation es uns erlaubt, wird das auch in diesem Jahr so sein. Dabei lernen wir uns richtig kennen, und du kannst alle Fragen rund ums Studium, die Hochschule und deinen Stundenplan loswerden. Und falls die Voraussetzungen nicht passen sollten, machen wir es uns auch online schön und holen die persönlichen Treffen nach. Die älteren Studis stellen auf jeden Fall ein Programm auf die Beine, das dir das Netzwerken und Ankommen leichter macht – live oder digital.

    Außerdem gibts Tutorien, also meist in einer kleineren Gruppe abgehaltene, ergänzende Übungen, die entweder in Präsenz oder als Videomeeting stattfinden. Du kannst das Mentoringangebot älterer Studis nutzen und dich auf unserer Online-Lernplattform Moodle durchklicken und ausprobieren. Und noch ein Geheimtipp für dich: Unsere Bibliothek ist ein idealer Ort zum entspannten Lernen und Recherchieren. Derzeit sind unsere Labore und Räume mit PC-Arbeitsplätzen, an denen du mit ausgewählter Software arbeiten kannst, trotz der Pandemie geöffnet: Hier kannst du aus trockener Theorie Praxis machen. Wir halten dich auf dem Laufenden bezüglich Corona-Regelungen, Hinweisen zur Öffnung der Bibliothek und anderer Serviceangebote der Hochschule.

  • Wie bekomme ich echte Praxis?

    Bei uns gibts umfangreiche Praxiseinheiten! Entweder du studierst ganz normal oder du entscheidest dich für ein „Studium mit vertiefter Praxis“. Das heißt, du kannst auch in dualer Form an der TH AB studieren. Dazu suchst du dir ein Unternehmen aus und verbringst die vorlesungsfreie Zeit damit, praktische Erfahrungen am Arbeitsplatz zu sammeln. Der große Vorteil: Dein Studium verlängert sich dadurch nicht. Wenn du aber ganz „normal“ studieren willst, machst du ein Praxissemester oder erarbeitest deine Bachelorarbeit mit einem Unternehmen aus der Praxis.

    Außerdem erprobst du dein theoretisches Wissen in verschiedenen Praktika und lernst in den Praxisprojekten der forschenden Profs ganz viel Neues. Dabei profitierst du von deren langjähriger Praxiserfahrung. Das Team des Career Service unterstützt und berät dich, wie du auch in Zeiten von Corona nah an der Praxis dranbleibst. Neben den normalen Lehrveranstaltungen sind folgende Veranstaltungen geplant:

    • Projektwochen
    • Workshops
    • Praxisvorträge externer Gäste
    • Exkursionen
    • Case Studies
    • Projektarbeiten mit anderen Studis
    • Individuelle Coachings
  • Welche Möglichkeiten für Auslandserfahrungen habe ich?

    Wir pflegen Partnerschaften zu zahlreichen Hochschulen weltweit. Du kannst also entspannt ein Auslandssemester einlegen und richtig gut in einer Fremdsprache werden – ob im Rahmen eines ganz „normalen“ ERASMUS-Studiums oder selbstorganisiert unterwegs als Freemover.

    Zur aktuellen Lage in Bezug auf deinen Auslandaufenthalt berät dich das Team des International Office. Und je nach Situation in deinem Zielland beginnst du hoffentlich schon bald mit der Planung deiner Reise. Da pandemiebedingt viele Auslandsaufenthalte verschoben wurden, unternahmen wir einige virtuelle Reisen nach Japan und Taiwan: Per Zoom haben wir uns mit ausländischen Studis verschiedener Partnerunis ausgetauscht und so mehr über deren Studienalltag erfahren.

    Und falls es finanziell knapp bei dir ist, kannst du dich auch für ein Stipendium bewerben. Das Team des Career Service und das International Office stehen dir hierbei zur Seite.

  • Und am Ende des Studiums?

    Wenn sich dein Studium dem Ende zuneigt oder das Praxissemester ansteht, kannst du dir gute Tipps beim Career Service holen. Er berät dich zu Fragen rund um den Bewerbungsprozess und bereitet dich in Workshops ideal auf den Job vor. Derzeit wird das Kursprogramm virtuell angeboten, und du wirst individuell dabei unterstützt, trotz der Pandemie ein geeignetes Praxisunternehmen zu finden. Und falls gerade nichts Passendes für dich dabei ist, kannst du deinen Studienverlauf auch umstellen. Dazu berät dich unsere Studienberatung.

Das stellst du damit beruflich an

Entweder du startest forschend für autonomes Fahren durch oder du übernimmst Schulungsleitungen im Bereich der Kommunikationstechnik. Vielleicht lässt sich die Frage nach dem späteren Beruf aber auch sehr viel einfacher beantworten: In einer digitalisierten Welt stehen dir mit diesem Studiengang ALLE Türen offen. Berufsfelder sind beispielsweise:

  • E-Mobilität
  • Autonomes Fahren
  • Medizin-, Automatisierungs- oder Kommunikationstechnik (z. B. Mobilfunk)
  • Robotik und Künstliche Intelligenz

Da ist alles drin: Forschung, Fertigung, Projektmanagement, Schulung und Vertrieb oder Führung. Du kannst in kleineren Unternehmen, als Selbstständige, aber auch im Mittelstand, in Großunternehmen oder im öffentlichen Dienst arbeiten.

Wenn sich dein Studium dem Ende zuneigt oder das Praxissemester ansteht, kannst du dir gute Tipps beim Career Service holen. Er berät dich zu Fragen rund um den Bewerbungsprozess und bereitet dich in Workshops ideal auf den Job vor.

  • Portraitfoto von Lea, Testimonial im Studiengang EIT. Portraitfoto von Lea, Testimonial im Studiengang EIT.

    Lea

    ist Alumna im Studiengang EIT.

    Was Alumni sagen

    Elektro- und Informationstechnik ist ein interessantes Fachgebiet von IT bis hin zu den Bauteilen einer Platine. Die Theorie aus dem Studium wird durch Praktika in den Laboren der TH AB unterstützt. Man hat die Gelegenheit, mit den Profs in Kontakt zu treten. Leider hat Corona das studentische Leben eingeschränkt. Dennoch habe ich jede Minute an der Hochschule genossen – besonders den Glühweinausschank.