Zum Inhalt springen

Elektro- und Informationstechnik berufsbegleitend

Mit Spezialwissen und Schlüsselqualifikationen punkten

Sie wollen Ihre Berufstätigkeit auf ein neues Level heben, sich akademisch weiterbilden und sind bereit für den nächsten Entwicklungsschritt? Mit dem berufsbegleitenden Studium in Elektro- und Informationstechnik erlangen Sie Kenntnisse in einem innovativen ingenieurwissenschaftlichen Feld: den Schlüsseltechnologien für die Digitalisierung. So sichern Sie sich beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Mit dieser idealen Wissenskombination steht Ihrem nächsten Karrieresprung nichts mehr im Weg.

  • Studierende während einer Gruppenarbeit im Studiengang EIT
  • Studierender mit Verteiler-Steckelement im Studiengang EIT
  • Detailfoto eines Studierenden beim Lernen mit einem Laptop

Was lernen Sie bei uns?

Elektrotechnik und Informationstechnik – das sind unsere Themen. Im Laufe der Zeit lernen Sie, komplizierte technische Systeme zu analysieren und die im Studienverlauf erarbeiteten Schlüsselkompetenzen richtig einzusetzen: Das hilft Ihnen, komplexe Arbeitssituationen und Probleme zu bewältigen. Am Schluss sind Sie die Ansprechperson für große ingenieurfachliche Fragen. Wir befähigen Sie, eigenverantwortlich in als Ingenieurin oder Ingenieur zu agieren.

In den ersten Semestern legen Sie die Basis für Ihren Erfolg: Neben neuen Kenntnissen in Ingenieurmathematik, Physik und weiteren naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern kommen die Kernthemen der Elektrotechnik nicht zu kurz. Dazu zählen beispielsweise Regelungstechnik, Automatisierungstechnik, Digitale Signalverarbeitung und Leistungselektronik. Im Bereich Informatik lernen Sie alles von der Digitaltechnik über Programmiersprachen und Internet-Technologien bis hin zu Software Engineering und Embedded Systems kennen.

Im späteren Verlauf des Studiums diskutieren Sie ausgewählte Fragestellungen der Elektrotechnik. Module wie Technisches Englisch und Qualitätsmanagement helfen Ihnen, Ihre allgemeinen ingenieurspezifischen Fähigkeiten zu verfeinern. Mit spannenden Wahlpflichtmodulen wie Künstliche Intelligenz, Bildverarbeitung, RFID, Interkultureller Geschäftserfolg, Gesprächs- und Verhandlungstechniken oder Projektmanagement schärfen Sie Ihr Qualifikationsprofil. Mit Ihrer Bachelorarbeit im letzten Semester schließen Sie das Studium ab. Gerne können Sie ein Thema aus Ihrem Arbeitsalltag einfließen lassen.

Zur Vorbereitung empfehlen wir Ihnen unseren Mathe-Vorkurs. Neben grundlegenden Mathematik-Kenntnissen erlangen Sie auch einen guten Einblick in die berufsbegleitende Studienform.

  1. Icon_rechnen-001
    Ingenieurgrundlagen

    Module wie Ingenieurmathematik, Physik, An Ingenieurlösungen lernen

  2. Icon_zahnrad-005
    Elektrotechnik

    Module wie Elektronik, Automatisierungstechnik, Regelungstechnik, Sensorik, Digitale Signalverarbeitung

  3. Icon_zahlen-001
    Informationstechnik

    Module wie Digitaltechnik, Programmieren mit C und C++, Software Engineering, Embedded Systems, Hardwarenahe Programmierung, Internet-Technologien

  • Prof. Dr.-Ing. Michael Mann

    Studiengangleiter EIT berufsbegleitend

    Was Professoren sagen

    Mit einem Bachelor of Engineering sind Sie auf disziplinarische und fachliche Führungspositionen gut vorbereitet. Die Studieninhalte sind zeitgemäß: Alle Facetten der Elektro- und Informationstechnik werden behandelt, von den Grundlagen bis hin zu Künstlicher Intelligenz oder Mikrocontroller-Technik. Unsere Alumni sind in vielen Branchen gefragt und in der Lage, in wichtigen Bereichen wie Digitalisierung oder Energieversorgung Lösungen zu entwickeln.

Warum es eine gute Entscheidung ist, EIT berufsbegleitend an der TH AB zu studieren

  1. 1
    Flexibilität

    Sie lernen flexibel und größtenteils ortsunabhängig mit Lehrbriefen und über E-Learning. Nur wenige Tage im Semester finden vor Ort statt.

  2. 2
    Lernatmosphäre

    Tutorien und Lerngruppen helfen Ihnen bei der Bewältigung des Lernpensums.

  3. 3
    Studium und Beruf

    Sie sind an einer staatlichen Hochschule immatrikuliert und belegen einen eigens auf Berufstätige abgestimmten Studiengang – ganz ohne Vertrag.

  4. 4
    Ausstattung und Infrastrukur

    Unsere Labore sind erstklassig ausgestattet. Nutzen Sie unsere Infrastruktur für Ihren Studienerfolg!

  5. 5
    Karrierechancen

    Als Ingenieurin oder Ingenieur verbessern Sie Ihre Karrierechancen – auch ohne Abitur!

  6. 6
    Schlüsseltechnologien

    Sie sind bestens ausgerüstet für die Anforderungen der Digitalisierung und weiteren Zukunftsthemen.

  • Beraterin Cornelia Böhmer spricht mit Studieninteressierten Beraterin Cornelia Böhmer spricht mit Studieninteressierten

    Dipl. Ing. Cornelia Böhmer

    Beraterin für berufsbegleitendes Studieren

    Ein Studium neben dem Beruf ist eine große Herausforderung. Wir unterstützen Sie mit individueller Beratung und persönlicher Betreuung. Ihre Fragen klären wir gemeinsam. Rufen Sie mich gerne an: (0 60 21) 4206 - 892 oder schreiben Sie mir an berufsbegleitend-studieren@th-ab.de!

  1. Icon_sprechblase-001
    Per E-Mail informiert bleiben

    Wir informieren Sie rechtzeitig über Info-Abende zum berufsbegleitenden Studieren und über unseren Mathe-Vorkurs. Melden Sie Sich zu unserem Newsletter an!

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

    Diesen Studiengang haben wir speziell für Berufserfahrene im technischen Bereich mit abgeschlossener Ausbildung konzipiert. Auch wenn Sie momentan keiner Berufstätigkeit nachgehen, können Sie das Studium als Wiedereinstieg nutzen. Die Allgemeine Hochschulreife ist übrigens keine Voraussetzung.

    Zulassungsvarianten: Mit welchen Abschlüssen können Sie bei uns studieren?

    • Meister/Techniker oder
    • Qualifizierter Facharbeiter (+ 3 Jahre Berufserfahrung) oder
    • Allgemeine Hochschulreife/Fachhochschulreife (+ 1 Jahr Berufserfahrung)
  • Wie vereinbaren Sie Ihr neues Studium mit Ihrem Berufsleben?

    Unser berufsbegleitendes Studienangebot ist als „Blended Learning“ konzipiert. Das heißt konkret: Einen Großteil der Inhalte lernen Sie bequem von zu Hause im Selbststudium – völlig unabhängig von festen Vorlesungszeiten.

    Das Lehrmaterial ist dabei speziell auf Ihre Bedürfnisse als berufstätige Studierende abgestimmt. Sie erhalten Lehrbriefe in Papierform und erarbeiten sich auf unserer multimedial gefüllten Lernplattform moodle mittels vielfältiger Angebote die verschiedenen Themenkomplexe: Es erwarten Sie Übungsaufgaben, Videos zu Laborversuchen oder Online-Tutorien für besonders herausfordernde Module. Außerdem finden Sie dort allgemeine Infos zur Studienorganisation und können Kontakt zu Lehrenden und Mitstudierenden aufnehmen.

    An einigen wenigen Tagen pro Semester kommen Sie auf unseren schönen Campus in Aschaffenburg und treffen Ihre Mitstudierenden. Dort lernen Sie praxisbezogen in Kompaktvorlesungen, bei Gruppenarbeiten oder Workshops und in unseren Laboren.

    Bei Projektarbeiten und Ihrer Bachelorarbeit sind Themen aus Ihrem Arbeitsalltag gefragt. Profitieren Sie von Ihrem praktischen Vorwissen und beziehen Sie Ihr Unternehmen mit ein. Viele Führungskräfte unterstützen Ambitionen zur beruflichen Weiterbildung.

    Und natürlich stellt ein berufsbegleitendes Studium trotz der idealen Rahmenbedingungen, die wir für Sie schaffen, eine große Herausforderung dar. Sichern Sie sich die Unterstützung Ihres sozialen Umfeldes und Ihrer Familie. So werden Sie mindestens 15 Stunden in der Woche für das Studium aufbringen können.

  • Wie unterstützen wir Sie?

    Wir bieten Ihnen vor Beginn des Studiums einen Mathematik-Vorkurs an. Hier werden Ihre mathematischen Kenntnisse aufgefrischt und Sie somit ideal auf das Ingenieurstudium vorbereitet. Außerdem lernen Sie das Blended-Learning-Konzept kennen und können überprüfen, ob Ihnen diese Art des eigenverantwortlichen Lernens zusagt.

    Um Sie mit allen nötigen Informationen für Ihr Studium zu versorgen, startet das erste Semester mit einer dreitägigen Auftaktveranstaltung. Dabei lernen Sie Ihre Studiengangsleitung, Ihr Betreuungsteam und Ihre Mitstudierenden kennen. Sie erhalten einen intensiven Einblick in Ihren Studiengang, erfahren alles Wichtige zu rechtlichen Vorschriften im Studium, lernen den Campus kennen und werden mit Know-how zum wissenschaftlichen Arbeiten ausgestattet.

    Während des Semesters bieten wir Online- und Präsenztutorien für besonders herausfordernde Module an. Mittels fachkundiger Unterstützung bearbeiten Sie beispielsweise Aufgaben der Ingenieurmathematik.

    Das Team der berufsbegleitenden Studiengänge steht Ihnen jederzeit zur Seite, wenn Sie individuelle Fragen haben oder wenn organisatorische Hürden zu bewältigen sind. Alle Prüfungstermine werden frühzeitig bekannt gegeben. So können Sie Ihren beruflichen und privaten Kalender darauf ausrichten. Zudem stehen Sie über unsere Lernplattform moodle mit Lehrenden in Kontakt, die Ihre inhaltlichen Fragen beantworten.

    Wir unterstützen Sie dabei, Lerngruppen mit anderen Studierenden zu bilden. Diese helfen dabei, ein spannendes Netzwerk aufzubauen, von den Vorkenntnissen der anderen Studierenden zu profitieren und nicht zuletzt, die Lernmotivation aufrechtzuerhalten.

    Wenn Sie nah am Campus wohnen, bietet sich unsere Bibliothek als ein idealer Ort zum entspannten Lernen und Recherchieren an. Außerdem können Sie die PC-Labore der Hochschule zur praktischen Vertiefung der Programmiersprachen u. ä. nutzen. Sie erhalten alle erforderlichen Software-Lizenzen für die Dauer des Studiums.

  • Wie genau gestalten wir den Ablauf Ihres Studiums?

    Pro Semester finden vier Module statt, die i.d.R. je zwei Präsenztage umfassen. Jedes Semester ist in zwei Hälften geteilt, sodass nie mehr als zwei Module gleichzeitig zu bearbeiten sind. Wir helfen Ihnen damit, konzentriert voranzukommen, und verteilen die Prüfungslast für Sie.

    Nicht alle Module werden mit einer klassischen Klausur abgeschlossen, Leistungsnachweise können auch Präsentationen, Hausarbeiten oder mündliche Prüfungen sein.

    Durch die Konzentration der Präsenztage werden die Abwesenheitszeiten auf Ihrer Arbeitsstelle auf wenige Tage pro Semester reduziert.

    Übrigens: Alle Termine für das kommende Semester sind bereits zu Beginn des vorherigen bekannt. So können Sie die Termine mit Ihren beruflichen oder familiären Verpflichtungen frühzeitig abstimmen.

  • Was müssen Sie investieren?

    Neben Engagement und Eigeninitiative brauchen Sie Zeit: Mindestens 10 – 15 Stunden in der Woche sollten Sie für das Studium einplanen. Es fallen Studiengebühren in Höhe von 1.890 EUR pro Semester an. Hinzu kommt der Studentenwerksbeitrag von aktuell 60 EUR pro Semester. In diesem Betrag ist alles drin – es kommen keine Extrakosten für Lernmaterial, Prüfungen oder Tutorien auf Sie zu. Außerdem sind Sie als Studierende immatrikuliert und somit nicht vertraglich gebunden: Sie bleiben flexibel und bestimmen über Ihre Zeit und Ihr Geld.

    Durch Leistungsnachweise aus einem früheren Studium können Sie die Semesteranzahl unter Umständen reduzieren. Dasselbe gilt für Weiterbildungen wie Techniker oder Meister. Sprechen Sie Ihre Vorleistungen bei der Studienberatung an!

    Sollten Sie etwas länger für Ihr Studium brauchen, zahlen Sie ab dem 9. Semester eine reduzierte Studiengebühr von 500 EUR pro Halbjahr.

    Tipp: Die Studiengebühren und weitere Aufwendungen für Ihr weiterbildendes Studium (z. B. Fahrt- oder Übernachtungskosten) können Sie in der Regel steuerlich geltend machen! Für ein berufsbegleitendes Studium gibt es zudem verschiedene Stipendien und Fördermöglichkeiten, um die Studiengebühren zu finanzieren.

    Für ein berufsbegleitendes Studium gibt es zudem verschiedene Möglichkeiten, die Studiengebühren zu finanzieren. Prüfen Sie, ob Sie die Voraussetzungen eines dieser Programme erfüllen:

    Weitere Übersichten finden Sie hier:

Wie verbessern sich Ihre Karrierechancen?

Hochqualifizierte Fachkräfte sind besonders stark nachgefragt. Egal ob in einem kleineren Unternehmen, im Mittelstand, in einem Großunternehmen, im öffentlichen Dienst oder auch als Selbstständige: Sie können in Forschung, Fertigung, Projektmanagement, Schulung, Vertrieb oder Führung arbeiten. Mit Ihrem Allroundwissen aus den zwei komplexen Themenfeldern Elektrotechnik und Informationstechnik und Ihrer praktischen Erfahrung kommen Sie auf ein ganz neues Wissenslevel. Da ist ziemlich viel drin: Dieser Abschluss ermöglicht Ihnen, neue Schritte auf der Karriereleiter zu gehen und mehr Verantwortung im Betrieb zu übernehmen. Denn Sie haben einen großen Vorteil: Ihre Berufserfahrung lässt Sie theoretisches Wissen sofort mit der Praxis verknüpfen.

  • Portraitfoto von Florian, Alumnus im Studiengang EIT. Portraitfoto von Florian, Alumnus im Studiengang EIT.

    Florian

    Alumnus des Studiengangs EIT berufsbegleitend

    Was Alumni sagen

    Mein erfolgreicher Abschluss ermöglichte mir den Eintritt in die Expertenlaufbahn in meinem Unternehmen. Dort kann ich die erworbenen Kompetenzen aus dem EIT-Studium gut einsetzen. Ich bin überzeugt, dass es nie zu spät ist, Neues zu lernen. Damit meine ich nicht nur fachliche Studieninhalte. Professoren, Hochschulteam und Kommilitonen haben mir wertvolle Erfahrungen mitgegeben und mir durch das Studentenleben einen neuen Lebensbereich eröffnet. Man sollte immer offen dafür sein, andere Blickwinkel einzunehmen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Welche Studiengänge können Sie noch berufsbegleitend studieren?

Kooperationspartner und Zertifizierung

Förderer