Zum Inhalt springen

Alumna Christina Ofschonka zur „Managerin des Jahres“ gekürt

Eine lächelnde Frau steht mit einem weißen, säulenartigen Gegenstand in der Hand zwischen einem lächelnden Mann und einer lächelnden Frau vor einer weißen Wand mit schwarzer Schrift

Absolventin der TH AB und Hochschulratsmitglied wurde beim Real Estate Summit Women 2022 mit diesjährigem Award in der Immobilienwirtschaft ausgezeichnet

Preisträgerin des Awards „Managerin des Jahres“ in der Immobilienwirtschaft ist in diesem Jahr Christina Ofschonka. Sie hat die Auszeichnung am 1. Juni 2022 im Rahmen des Real Estate Summit Women in der Frankfurter St. Peter Kirche erhalten.

Beeindruckende Karriere

Christina Ofschonka hat 2006 als Beste ihres Jahrgangs an der TH Aschaffenburg den Studiengang „Betriebswirtschaft und Recht“ mit dem Diplom abgeschlossen. Sie führt darüber hinaus den Titel CIIA (Certified International Investment Analyst) der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA).

Heute arbeitet die 39-Jährige und Managing Director/ Head of Core Funds bei der in Düsseldorf und Frankfurt ansässigen Fondsmanagement-Plattform AEW Invest GmbH, eine Tochtergesellschaft des globalen Real Estate Investment Manager AEW. Dort wurde sie als Expertin für Einzelhandelsimmobilien eingestellt und managte bereits nach kurzer Zeit im internationalen Frankfurter Team Fonds in mehrstelliger Millionenhöhe. Zuvor hatte sie zehn Jahre Berufserfahrung gesammelt, zunächst bei der IVG und anschließend als Portfoliomanagerin bei der Alten Leipziger Lebensversicherung.

Eine der einflussreichsten Managerinnen im paneuropäischen Investmentgeschäft

Seit 2021 trägt sie die Gesamtverantwortung für das Management der paneuropäischen Core-Fonds. Sie verfügt über ein breites Netzwerk auf den internationalen Immobilienmärkten und spricht fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. An der TH Aschaffenburg gehört die erfolgreiche Absolventin inzwischen zu den Mitgliedern des Hochschulrats.

„Das Real Estate Women Summit ist ein wunderbares Format, um die Vernetzung von Entscheiderinnen der Branche Jahr für Jahr voranzubringen. Ich freue mich sehr, die Auszeichnung Managerin des Jahres 2022 zu erhalten und sehe dies auch als große Anerkennung an mein Team“, so Christina Ofschonka.

Würdigung außergewöhnlicher Leistungen

Die Auszeichnung „Managerin des Jahres“ honoriert jedes Jahr außerordentliche Leistungen einer weiblichen Führungskraft, die sich im vergangenen Jahr um ihr Unternehmen oder die Immobilienwirtschaft besonders verdient gemacht hat.

Die Jury bestand in diesem Jahr aus Top-Entscheiderinnen und Entscheidern der Firmen apoprojekt, Berlin Hyp, BNP Paribas Real Estate Investment Management, Feldhoff & Cie. und Feldhoff & Cie. Dialog GmbH, Greenberg Traurig Germany, OFB Projektentwicklung GmbH, Stoneset Partners und dem Immobilienmanager Verlag.
 

Foto oben (v.l.n.r.): Simone Ulmer (Geschäftsführerin, Feldhoff & Cie. Dialog GmbH), Christina Ofschonka (Managing Director / Head of Core Funds, AEW Invest GmbH) & Paul Jörg Feldhoff (Chairman, Feldhoff & Cie. GmbH); Bildquelle: Feldhoff & Cie. GmbH