Zum Inhalt springen

Labor für Schaltungstechnik

Info Boxen überspringen

Ohne Strom läuft fast nichts – auch und gerade in industriellen Anwendungsgebieten. Im Labor für Schaltungstechnik forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TH Aschaffenburg an praxisnahen, zuverlässigen Anwendungen im Bereich der Elektrotechnik und Informationstechnik. Studierende erlernen in Laborpraktika die Grundschaltungen der Elektrotechnik.

Forschung

Lehre

Studierende können ein Grundlagen- sowie ein Projektpraktikum im Labor absolvieren. Im Praktikum Schaltungstechnik bearbeiten die Studierenden verschiedene Grundschaltungen der Elektrotechnik. Mit modernster Geräteausstattung lernen sie das Verhalten und die Eigenschaften dieser Grundschaltungen kennen. Dadurch erlernen die Studierenden mit modernen Messgeräten umfangreiche Schaltungsvarianten zu untersuchen und zu beurteilen.

  • Bedeutung der Schaltungssimulation

    In elektronischen Schaltungen werden höherintegrierte Schaltungen eingesetzt. In der Analogtechnik haben integrierte Verstärker ihre aus Einzeltransistoren aufgebauten Vorgänger in nahezu allen Bereichen verdrängt. Auch in der Leistungselektronik und der Hochfrequenztechnik geht der Trend zu integrierten Schaltungen. Die anwendende Person dieser Schaltungen muss Kenntnisse über deren inneren Aufbau haben, um sie richtig einsetzen zu können. Das Wissen über elektrotechnische Grundschaltungen ist daher weiterhin notwendig und wichtig. Durch diese Entwicklung hat die Schaltungssimulation enorm an Bedeutung gewonnen und wird zunehmend unverzichtbar. Eine Schaltung wird heute erst dann aufgebaut, wenn ihre Funktion mit Hilfe einer Schaltungssimulation nachgewiesen wurde.

  • Grundlagenpraktikum

    Das Grundlagenpraktikum macht die Studierenden mit grundlegenden Schaltungen der Elektrotechnik vertraut und vermittelt ihnen Kenntnisse, die eine kritische Interpretation und Beurteilung eigener und fremder Schaltungsentwürfe ermöglichen. Desweiteren erlernen sie den Umgang mit dem Simulationsprogramm LT Spice, das ein wichtiges Werkzeug für den Schaltungsentwurf darstellt.

    Durch die verschiedenen Versuche lernen die Studierenden eine große Bandbreite unterschiedlicher Schaltungsvarianten kennen. Die Versuche werden mit modernsten Messmitteln, einer umfangreichen Laborausstattung sowie einem weitreichenden Softwareangebot durchgeführt.

    Die Betreuung übernehmen der Laborleiter Prof. Dr.-Ing. Bochtler sowie ein Labormitarbeiter. Durch das angenehmes Arbeitsklima im Labor macht es umso mehr Spaß, sich mit Grundschaltungen der Elektrotechnik zu beschäftigen.

  • Projektpraktikum

    Im Projektpraktikum Schaltungstechnik II führen Studierende Projekte mit Industrieunternehmen durch. Die Studierenden nehmen mit den in das Projekt einbezogenen Abteilungen der betreffenden Unternehmen Kontakt auf und erarbeiten in Gruppenarbeit die jeweiligen Problemstellungen. Durch diese intensive Zusammenarbeit werden die Studierenden mit den unterschiedlichsten Aufgaben vertraut, wie sie auch im späteren Berufsalltag immer wieder vorkommen. Sie erhalten Einblicke in Unternehmensabläufe und in die am Projekt beteiligten Abteilungen wie Marketing und Entwicklung.

    Hauptziel des Praktikums ist die Neuentwicklung bzw. die Weiterentwicklung bereits vorhandener Komponeten, die Durchführung und Auswertung von Messungen, das Erstellen von Simulationsmodellen usw.. Das Praktikum vermittelt einen Eindruck über die Projektarbeit eines Ingenieurs.

     Das Praktikums wird vom Laborleiter Prof. Dr.-Ing. Bochtler sowie zwei Labormitarbeiter betreut, die in ständigem Kontakt mit den beteiligten Unternehmen sind, um eine optimale Abstimmung des Projektablaufs zu gewährleisten.

    Die bisherige Praktika wurden mit Begeisterung angenommen, da die Studierenden die dadurch erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse in ihrem späteren Beruf umsetzen können.

  • Studien-, Bachelor- und Masterarbeitsthemen

    Das Labor für Schaltungstechnik bietet Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten zu unterschiedlichen Themenbereichen an. Diese Arbeiten sind überwiegend Teil von laufenden Forschungstätigkeiten und -projekten. Somit werden die erarbeiteten Lösungen entsprechend umgesetzt.

    Sie sind an einer Studien-, Bachelor- oder Masterarbeit interessiert? Wenden Sie sich gerne an Herrn Prof. Dr.-Ing. Bochtler oder das Laborteam. Auch eigene Ideen können ggfs. bei der Themenvergabe berücksichtigt werden.

Ausstattung

Das Labor für Schaltungstechnik besitzt eine moderne und praxisorientierte Laborausstattung. Dazu zählen klassische Messmittel wie Multimeter und Oszilloskope. Darüber hinaus ist jeder Laborarbeitsplatz mit einem PC ausgestattet.

Für die Entwicklung von kompletten Leiterplatten verfügt das Labor über den Layout-Editor EAGLE, das Simulationstool LT Spice sowie eine Isolationsfräse zur Herstellung von Prototypen.

Das Labor für Schaltungstechnik erfüllt mit seiner technischen Ausstattung an Hard- und Software alle spezifischen Anforderungen für ein qualitativ hochwertiges Studium sowie für zukunftsorientierte Forschung.

  • Die Isolationsfräse zur Herstellung von Prototypen des Labors für Schaltungstechnik.

  • Der Layout-Editor EAGLE kommt bei der Entwicklung von Leiterplatten zum Einsatz.

Forschungsprojekte

Häufig gestellte Fragen

Kontakt