Zum Inhalt springen

Elektro- und Informationstechnik dual

TH AB dual - Digitalisierung ab dem ersten Tag aktiv vorantreiben!

Du willst gleich von Anfang des Studiums an Theorie und Praxis verbinden und begeisterst dich für Themen wie Robotik, KI und Elektromobilität? Das neue Studienangebot „TH AB dual“ macht genau das möglich: Bereits ab dem 1. Semester bist du regelmäßig in deinem Kooperationsunternehmen im Praxiseinsatz und kannst dein Wissen unmittelbar bei der Lösung von Ingenieuraufgaben einbringen und lernst den betrieblichen Arbeitsalltag kennen. Bei uns an der TH AB erlernst du die wichtigsten Grundlagen beider Disziplinen und wirst zum gefragten Profi in einem innovativen ingenieurswissenschaftlichen Feld: den Schlüsseltechnologien für die Digitalisierung der Industrie 4.0. Was an diesem Ausbildungskonzept noch besonders ist? Du erlangst finanzielle Unabhängigkeit durch die obligatorische Ausbildungsvergütung und zudem hast du gute Chancen, direkt nach abgeschlossenem Studium von deinem Praxisunternehmen übernommen zu werden. Darüber willst du mehr erfahren? Dann nimm dir einen Moment Zeit zum Lesen der folgenden Lektüre, denn vielleicht ist dieses duale Bachelorstudium genau das Richtige für dich.

  • Zwei Männer prüfen eine elektrotechnische Vorrichtung

Im dualen Studiengang EIT gehts um elektronische Systeme! Du steigst mit Mathe, Physik und weiteren naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern ins Studium ein und beschäftigst dich im Verlauf mit den Kernthemen der Elektrotechnik:

  • Schaltungs- und Regelungstechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Mikrocomputertechnik und elektronische Bauelemente

Und auch der Bereich der Informatik kommt bei uns nicht zu kurz: Du erlernst die wichtigsten Programmiersprachen, machst dich mit IT-Konzepten vertraut und wirst zum Software-Engineering- und Projektmanagement-Profi.

In der letzten Phase des Studiums spezialisierst du dich: Dazu kannst du einen Studienschwerpunkt aus dem gesamten Programm der Fakultät Ingenieurwissenschaften wählen. Mach, was dich besonders interessiert!

  • Antriebstechnik und Robotik
  • Informations- und Automatisierungstechnik
  • Anwendungen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
  • Fahrzeugmechatronik

In den Wahlpflichtmodulen kannst du deine Fremdsprachenkenntnisse aufbessern und dir weitere spannende Kompetenzen aneigenen. Unser Labor dient dazu, sich praktisch auszutoben.

Das lernst du bei uns

Elektrotechnik und Informatik – das sind deine Themen. Im Verlauf deines Studiums entwickelst du bei uns an der Hochschule und in deinem Praxisunternehmen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und komplizierte technische Systeme zu analysieren und zu begreifen. Dieses Studium macht dich zur qualifizierten Ansprechperson für alle Fragen rund um Geräte, Systeme oder Softwares.

  1. Icon_rechnen-001
    Mathe

    In den Modulen Mathematik I und II erlernst du mathematische Grundlagen und setzt dich mit komplexen Verfahren auseinander, die in den Ingenieurwissenschaften genutzt werden. Alle Inhalte und Anwendungsbeispiele dieser Module sind eng mit elektrotechnischen Fragestellungen verbunden.

  2. Icon_science-002
    Physik

    Das Modul Physik und Materialwissenschaften macht dich mit physikalischen und fachübergreifenden Inhalten vertraut, du lernst dieses Wissen zu verknüpfen und im praktischen Berufsalltag im Kooperationsunternehmen anzuwenden. Außerdem wirst du in die Lage versetzt, Werkstoffe je nach technischer Anwendung korrekt auszuwählen. Das Wechselspiel von Theorie und Experiment wird zu deinem Studienalltag.

  3. Icon_zahnrad-005
    Elektrotechnik

    Im Modul Elektrotechnik machst du dich mit den Grundlagen, Zusammenhängen und Funktionsweisen in der Elektro- und Digitaltechnik vertraut. Du lernst Messungen korrekt durchzuführen, zu dokumentieren und auszuwerten. Hier lernst du außerdem deine erworbenen Kompetenzen zu bündeln und kannst sie anschließend auf ingenieurwissenschaftliche Problematiken anwenden.

  4. Icon_zahlen-001
    Informatik

    Dieses Modul hält nicht nur jede Menge Wissen unterschiedlicher Bereiche der Informatik für dich bereit, sondern macht dich zudem fit in verschiedenen Programmiersprachen. So bist du schließlich in Lage, eigenständig eine Software und komplexe Mikrocomputersysteme zu entwickeln, diese zu analysieren und für die Praxis aufzubauen.

  • Studierende aus dem Studiengang EIT während Messungen.
  • Studierende aus dem Studiengang EIT während Messungen.
  • Studierende aus dem Studiengang EIT während Auswertungen eines Forschungsprojekts.

Warum es eine gute Entscheidung ist, EIT dual an der TH AB zu studieren?

  1. 1
    Stark für die zukunftsweisenden Technologien

    Bei uns erwirbst du Kenntnisse und Schlüsselqualifikationen, um in den bedeutenden Technologiebereichen von morgen tätig zu sein.

  2. 2
    Zwei Standorte

    Unser duales Lehrkonzept macht es möglich - du kannst dir viel Zeit für praktische Erfahrungen im Unternehmen nehmen.

  3. 3
    Flexibler Studiengang

    Durch die Aufteilung der Studieninhalte in Präsenz- und E-Learning-Anteile erlebst du ein zeitlich äußerst flexibles Studium.

  4. 4
    Sehr gute berufliche Einstiegsmöglichkeiten

    Da du bereits während des Studiums umfangsreiche betriebliche Arbeitserfahrung sammelst, stehen die Chancen für einen beruflichen Direkteinstieg bei deinem Kooperationsunternehmen sehr gut.

  5. 5
    Hohe inhaltliche Qualität

    Wir bieten dir ein wissenschaftlich fundiertes Studium mit anerkannter Lehrqualität und hohen fachlichen Anforderungen.

  6. 6
    Finanzielle Unabhängigkeit

    Durch die Ausbildungsvergütung im Unternehmen erlangst du bereits während des Studiums finanzielle Unabhängigkeit.

  7. 7
    Atmosphäre

    Die TH AB ist eine Hochschule mit kurzen Wegen und einem landschaftlich schönen Campus – ein fast familiärer Wohlfühlort. Auch außerhalb der Lehrveranstaltungen verbringen die Studis gemeinsame Zeit.

Häufig gestellte Fragen

  • Wer hilft mir bei Fragen?

    Wenn du genauere Infos zu Bewerbung und Immatrikulation benötigst, dann ist das Studienbüro die richtige Adresse.

    Bei Fragen aller Art und speziell zum Studienverlauf kannst du unsere Studien- und Studienfachberatung kontaktieren oder dich an deine Profs wenden. Sie nehmen sich Zeit für dich und unterstützen, wo sie können.

    Dir gehts nicht so gut, du hast Sorgen in der Partnerschaft oder mit der Familie oder du leidest unter Prüfungsangst? Dann kann dir das Team der Sozialberatung des Studentenwerks Würzburg bestimmt helfen. Und nicht zuletzt macht es dir die familienfreundliche Atmosphäre hier an der Hochschule leichter, Familie und Studium unter einen Hut zu bekommen. Klingele dafür doch mal im Familien- und Frauenbüro durch und lass dich umfassend beraten!

  • Wie gelingt der Einstieg ins duale Studium?

    Zuallererst bewirbst du dich bei einem Kooperationsunternehmen deiner Wahl. Wenn du diesbezüglich Unterstützung brauchst, können wir dir mit Adressen behilflich sein. Nach erfolgreicher Bewerbung beim Praxispartner schließt ihr einen Studienvertrag ab und erst danach erfolgt deine Bewerbung an der TH AB. Für diesen Studiengang kannst du dich ab dem 2. Mai online unter www.th-ab.de/bewerben.

    Vor dem offiziellen Semesterstart finden hier bei uns an der Hochschule die sogenannten Vorkurse statt. Sie bereiten dich inhaltlich ideal auf das Studium vor, und du lernst bereits ein paar neue Leute kennen. Ob digital oder in Präsenz steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ganz fest, aber gemeinsam machen wir das Beste draus. Aktuelle Infos zu den Vorkursen findest du unter den Infos für Erstsemester.

    Damit du dich schnell an den Hochschulalltag gewöhnst, startet das Semester mit der Erstsemestereinführung: zwei Tage, bunt gefüllt mit Veranstaltungen für alle Neuen. Von der Campusführung bis zur improvisierten Kneipentour – damit dein Studentenleben in Aschaffenburg gleich in der ersten Woche beginnen kann. Wenn die Situation es uns erlaubt, wird das auch in diesem Jahr so sein. Dabei lernen wir uns richtig kennen, und du kannst alle Fragen rund ums Studium, die Hochschule und deinen Stundenplan loswerden. Und falls die Voraussetzungen nicht passen sollten, machen wir es uns auch online schön und holen die persönlichen Treffen nach. Die älteren Studis stellen auf jeden Fall ein Programm auf die Beine, das dir das Netzwerken und Ankommen leichter macht – live oder digital.

    Außerdem gibts Tutorien, also meist in einer kleineren Gruppe abgehaltene, ergänzende Übungen, die entweder in Präsenz oder als Videomeeting stattfinden. Auch unsere Online-Lernplattform Moodle hilft dir weiter – hier kannst du dich selbstständig fortbilden und ausprobieren. Und noch ein Geheimtipp für dich: Unsere Bibliothek ist ein idealer Ort zum entspannten Lernen und Recherchieren. Derzeit sind unsere Labore und Räume mit PC-Arbeitsplätzen, an denen du mit ausgewählter Software arbeiten kannst, trotz der Pandemie geöffnet: Hier kannst du aus trockener Theorie Praxis machen und an deinen Aufgaben aus dem Praxisunternehmen weiterarbeiten. Wir halten dich auf dem Laufenden bezüglich Corona-Regelungen, Hinweisen zur Öffnung der Bibliothek und anderen Serviceangeboten der Hochschule. 

Das stellst du damit beruflich an

Im Rahmen deines dualen Studiums sammelst du bereits umfangreiche praktische Erfahrung in deinem Kooperationsunternehmen und bekommst tiefe Einblicke in die betriebliche Arbeitswelt. Das alles sichert dir beste berufliche Aussichten, denn oft werden ehemalige Studierende direkt im Anschluss ans Studium vom Praxispartner übernommen. Und falls dem nicht so sein sollte, zeichnet dich dein starker praktischer Bezug im Bewerbungsprozess aus. Als Berufsfelder eigenen sich vor allem:

  • E-Mobilität
  • Autonomes Fahren
  • Medizin-, Automatisierungs- oder Kommunikationstechnik (z. B. Mobilfunk)
  • Robotik und Künstliche Intelligenz

Außerdem kannst du dir auch gute Tipps beim Career Service holen. Er berät dich zu Fragen rund um den Bewerbungsprozess und bereitet dich in Workshops ideal auf den Job vor.

  • Ich bin der alternativ Text! Ich bin der alternativ Text!

    Prof. Dr.-Ing Alexander Biedermann

    Professor im Lehrgebiet Informatik

    Was Profs sagen

    Meine Fachgebiete sind u. a. multisensorische Mensch-/Fahrermodellierung, Algorithmik und maschinelle Lernverfahren zur Verhaltensklassifikation von Nutzern sowie Interpretation und Analyse von Mensch-Maschine-Interaktionsmustern. In meinem Labor für nutzeradaptive Systeminteraktion können Studierende eigene Ideen und Projekte mit aktuellem Forschungsbezug umsetzen.