Zum Inhalt springen

HASKI

  1. Artificial Intelligence and Data Science

Studierende erhalten mit dem HASKI-Gesamtsystem individuelles Lernmaterial, das auf ihren Wissensstand angepasst ist. Dies wird mithilfe des Einsatzes von einer KI-gestützten Software generiert.

Kooperationspartner

Förderung

Hintergrund

Die digitale Hochschullehre ist seit der Corona-Pandemie immer wichtiger geworden. Bisher werden die Möglichkeiten der digitalen Lehre jedoch weder technisch noch didaktisch vollends umgesetzt. Herr Prof. Dr.-Ing. Abke erlangte selbst zu dieser Erkenntnis: während vorangegangener Forschungsprojekte und seiner – aufgrund der pandemiebedingten Online-Semester - digitalen Lehrveranstaltungen.

Im Verbundprojekt HASKI sind neben der TH Aschaffenburg auch die OTH Regensburg sowie die Hochschule Kempten aktiv. Dadurch werden pädagogische, mediendidaktische und technische Expertise vereint. Frau Prof. Dr. Galia Weidl ist im Aschaffenburger Team für den Einsatz der künstlichen Intelligenz zuständig.

Ziele

Aufbauend auf den pandemiebedingten Erfahrungen der digitalen Lehre entstand die Idee, Studierenden ein adaptives, selbstgesteuertes Lernen mit Unterstützung der Künstlichen Intelligenz zu ermöglichen. Studierende sollen dadurch individuelles, digitales Lernmaterial erhalten, das auf ihren aktuellen Wissensstand angepasst ist. Somit können die Lernenden den Lernprozess selbst gestalten.

Methoden

Adaptives Lernen und Prüfen bedeutet, dass den Lernenden Aufgaben vorgelegt werden, die auf den individuellen Lernstand angepasst sind. Nur dann kann ein adaptives Lehr- und Lernarrangement gelingen. Das HASKI-Gesamtkonzept fußt auf einem Blended-Learning-Ansatz.

Das adaptive Lernenden-Modell passt sich nach dem Lernenden an. Das Learning-Management-System (Dokumente, Videos, Podcasts, Lernaufgaben, ...) wird individualisiert, damit das Tutorielle Modell die Studierenden mit ihren unterschiedlichen Erwartungen und Vorkenntnissen angemessen berücksichtigt, passgenaue Lernpfade entwickelt und Feedback gibt. Diese Lernpfade sind je nach Lernenden-, Tutoriellem und Domänen-Modell angelegt. Lernende können somit selbst festlegen, wie ihr Lernprozess aussieht, je nachdem, welchen Lernpfad sie wählen.

Alle Aktionen der Lernenden (inklusive Lösungen der Lernaufgaben und Quizzes) werden an das HASKI-System übermittelt. Dieses System basiert auf einer KI-gestützten Software und bestimmt daraus ein Feedback, welches über das Learning-Management-System an die Lernenden weitergegeben wird. Auch die Lernpfade für die Lernenden werden durch das KI-Sytem individuell anhand dieser Daten angepasst. Zusätzlich erstellt das HASKI-System für die Lehrenden einen Report der Lernaktivitäten. Darauf aufbauend können die Lehrenden die nächsten Lernräume konzipieren.

Kontakt